Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Lleichtathletik-Lokal Sport Essen SL

05.10. Laufen mit Blick auf den Baldeneysee

innogy und TUSEM Essen rufen am Sonntag, 8. Oktober, erneut zum innogy Marathon auf. Wenn Franz-Josef Britz, zweiter Bürgermeister der Stadt Essen, um 10 Uhr den Startschuss ab gibt, werden sich rund 3.000 Läuferinnen und Läufer aus dem In-und Ausland auf die Strecke begeben. Zum 55. Mal können sich Laufsportler beim innogy Marathon „Rund um den Baldeneysee“ in Essen auf den 42,195 Kilometern messen.

Dabei können die Läuferinnen und Läufer einzeln oder als Staffel an den Start gehen und gegeneinander antreten. Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, ist auch dieses Mal wieder die „innogy Seerunde“ eine Alternative für die jenigen Läufer, denen der Marathon zu lang ist. Sie führt einmal um den Baldeneysee und weist eine Gesamtlänge von 17,2 Kilometern auf.

Ein besonderes Highlight sind in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften der Feuerwehr im Marathon und Halbmarathon. Die Essener Feuerwehr wird als Partner mit dabei sein und für die Staffelläufe rund 100 Teilnehmer st
ellen. Die Feuerwehrmänner und -frauen werden in eigener Wertung laufen.

„Essen ist eine Sportstadt, die sich durch ein vielfältiges Angebot auszeichnet. Da sind wir traditionell gerne dabei. Schon seit vielen Jahren sind wir Veranstalter von Sportevents und unterstützen Vereine und Initiativen hier in Essen. Der innogy Marathon ist ein erfolgreiches Beispiel für unser Engagement“, sagt Rainer Hegmann, Leiter der Region Rhein-Ruhr bei innogy.

Während des Laufs feuern diverse Musikgruppen, Trommler und Cheerleader die Teilnehmer an.

Auf die Seerunde gehen wieder die Allbau „Lichtblicke“-Prominentenstaffel mit Max Rendschmidt, Doppel-Olympiasieger im Zweier-und Vierer-Kajak von Rio de Janeiro, und Max Hoff, Olympiasieger im Vierer-Kajak, Handballer Pierre Sieberin von der SG Überruhr und Björn Schüngel, Moderator bei Radio Essen. Für jede Staffel, die schneller als das Lichtblicke-Quartett ist, spendet die Allbau AG 50 Euro an die Aktion Lichtblicke, die seit 1998 Kinder und Jugendliche sowie deren Familien unterstützt, die in materielle oder seelische Not geraten sind.

Weitere Informationen zum innogy Marathon und den Begleitveranstaltungen gibt es unter: http://www.essen-marathon.de

Facebook News

19.03. 17:49 lokalsportessen.de

Der Nachwuchs des Essener Jugend-Eiskunstlauf Vereins räumte beim Grafschafter Cup am vergangenen Wochenende ordentlich ab. Dabei waren vor allem die jüngeren Sportlerinnen und Sportler mit insgesamt 8mal Gold, 2mal Silber und 5mal Bronze erfolgreich.

Facebook

19.03. 17:23 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga Nord haben die Hot Rolling Bears ihr Spiel bei den Ahorn Panthern in Paderborn mit 52:51 (16:8, 15:17, 8:14, 13:12) gewonnen.

Facebook

19.03. 17:10 lokalsportessen.de

Während die Absteiger so gut wie festzustehen scheinen, wehrt sich der TuS Holsterhausen gegen die Abstiegsrelegation.

Facebook

17.03. 20:50 lokalsportessen.de
lokalsportessen.de ist hier: Sporthalle "Am Hallo".

Patrick Korte konnte gestern bei der 4. Essener Fight Night seinen Gegner aus Brasilien besiegen! @ Sporthalle "Am Hallo"

Facebook

17.03. 20:14 lokalsportessen.de

Mehr Fachbesucher – gestiegene Internationalität – weniger Publikum Mehr als 180.000 Besucher kommen nach Essen

Facebook

16.03. 22:12 lokalsportessen.de

Morgen habt ihr die letzte Gelegenheit euch die Equitana 2019 anzusehen!

Facebook