Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Lleichtathletik-Lokal Sport Essen SL

05.10. Laufen mit Blick auf den Baldeneysee

innogy und TUSEM Essen rufen am Sonntag, 8. Oktober, erneut zum innogy Marathon auf. Wenn Franz-Josef Britz, zweiter Bürgermeister der Stadt Essen, um 10 Uhr den Startschuss ab gibt, werden sich rund 3.000 Läuferinnen und Läufer aus dem In-und Ausland auf die Strecke begeben. Zum 55. Mal können sich Laufsportler beim innogy Marathon „Rund um den Baldeneysee“ in Essen auf den 42,195 Kilometern messen.

Dabei können die Läuferinnen und Läufer einzeln oder als Staffel an den Start gehen und gegeneinander antreten. Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr, ist auch dieses Mal wieder die „innogy Seerunde“ eine Alternative für die jenigen Läufer, denen der Marathon zu lang ist. Sie führt einmal um den Baldeneysee und weist eine Gesamtlänge von 17,2 Kilometern auf.

Ein besonderes Highlight sind in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften der Feuerwehr im Marathon und Halbmarathon. Die Essener Feuerwehr wird als Partner mit dabei sein und für die Staffelläufe rund 100 Teilnehmer st
ellen. Die Feuerwehrmänner und -frauen werden in eigener Wertung laufen.

„Essen ist eine Sportstadt, die sich durch ein vielfältiges Angebot auszeichnet. Da sind wir traditionell gerne dabei. Schon seit vielen Jahren sind wir Veranstalter von Sportevents und unterstützen Vereine und Initiativen hier in Essen. Der innogy Marathon ist ein erfolgreiches Beispiel für unser Engagement“, sagt Rainer Hegmann, Leiter der Region Rhein-Ruhr bei innogy.

Während des Laufs feuern diverse Musikgruppen, Trommler und Cheerleader die Teilnehmer an.

Auf die Seerunde gehen wieder die Allbau „Lichtblicke“-Prominentenstaffel mit Max Rendschmidt, Doppel-Olympiasieger im Zweier-und Vierer-Kajak von Rio de Janeiro, und Max Hoff, Olympiasieger im Vierer-Kajak, Handballer Pierre Sieberin von der SG Überruhr und Björn Schüngel, Moderator bei Radio Essen. Für jede Staffel, die schneller als das Lichtblicke-Quartett ist, spendet die Allbau AG 50 Euro an die Aktion Lichtblicke, die seit 1998 Kinder und Jugendliche sowie deren Familien unterstützt, die in materielle oder seelische Not geraten sind.

Weitere Informationen zum innogy Marathon und den Begleitveranstaltungen gibt es unter: http://www.essen-marathon.de

Facebook News

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook

02.12. 18:41 lokalsportessen.de

Der SC Werden-Heidhausen hat seine Herbstmeisterschaft, die schon länger feststeht, mit einem Kantersieg gegen Fortuna Bredeney untermauert. Teutonia Überruhr und der SV Isinger lieferten sich einen echten Schlagabtausch. Der SV Leithe dagegen unterlag im Spitzenspiel dem FSV Kettwig und der TC Freisenbruch behält zu Hause seine weiße Weste.

Facebook

02.12. 18:38 lokalsportessen.de

Die Adler aus Frintrop haben jetzt bereits zum vierten Mal in Folge Federn gelassen und stürzen vom Tabellengipfel auf Platz vier ab. Mintard lässt bei der Reserve von Schonnebeck nichts anbrennen und klettert auf Platz zwei, gefolgt von der SG Kupferdreh-Byfang.

Facebook

21.11. 16:13 lokalsportessen.de

Trotz starker Moral und einer guten Deckung gelingt der SG Überruhr erneut kein Punktgewinn. Mit 20:24 (9:12) unterliegen die Essener dem Spitzenteam aus Solingen.

Facebook

21.11. 16:06 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen ihr Spiel bei Hannover United mit 51:43 (14:10, 15:11, 4:13, 18:9) gewonnen und verbleiben weiter ungeschlagen auf Platz 2 in der Tabelle.

Facebook