Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Wohnbau Moskitos Essen-Lokal Sport Essen SL

04.03. Moskitos vergeben den ersten Matchball

Mit 2:5 (1:1,0:2, 1:2) unterlagen die Wohnbau Moskitos vor gut 1.400 Zuschauern den Hannover Scorpions, fanden nie ein Mittel gegen die Niedersachsen und am Ende muss man wohl die Niederlage als verdient bezeichnen.

Frank Gentges, der Essener Cheftrainer hatte es so gesehen: „Es war ein starkes, hart umkämpftes Spiel, indem es für beide Teams um viel ging. Schlussendlich hat ein hervorragender Torwart Linda auf Seiten der Scorpions und mangelnde Chancenverwertung auf unserer Seite das Spiel entschieden. In den Schlüsselsituationen waren die sehr erfahrenen Spieler des Gegners einen Tick besser.“

Hannover in der Anfangsphase mit viel Druck, die Moskitos eher verhalten. So entwickelte sich ein Spiel, bei dem Scorpions Keeper Björn Linda einen sehr guten Tag erwischte und sein Team genau wusste, dass es am für sie letzten Spieltag der Meisterrunde in Essen punkten muss. In der 10. Spielminute war es dann passiert, die Defensive der Essener brachte den Puck nicht weit genug vom Tor weg und Brian Gibbons sagte Danke. Mit zunehmender Spieldauer hatte man jedoch den Eindruck die Moskitos könnten über den Kampf ins Spiel finden, hatten Zwei, Drei gute Chancen ohne jedoch Zählbares zu erreichen. Kurz vor dem Ende des ersten Drittels dann doch noch der Ausgleich, Marcel Pfänder lupfte die Scheibe hinter Hannovers Tor zu Andrej Bires und der traf.

Im Grunde war das Spiel im 2. Drittel nach 83 Sekunden gelaufen, denn die Scorpions trafen direkt. Zunächst konnte Basti Staudt einen Schuss von Björn Bombis noch abwehren, doch den Abpraller versenkte Patrick Schmid. 42 Sekunden später fuhren Niddery und Fischer einen schönen Angriff, Niddery legte von rechts quer durch die Essener Verteidigung nach links zu Sean Fischer und es stand 1:3. In der Folge hatten die Moskitos Mühe, ihr sonst so kombinationssicheres Spiel aufzuziehen, immer war ein Skorpion irgendwie dazwischen und wenn nichts mehr ging stand hinten Björn Linda sicher.

Mit Rückstand ging es also in die letzten 20 Minuten, sollten die Moskitos wieder einmal aufholen können? An diesem Abend gelang es nicht, wieder wurden sie kalt erwischt. Zunächst Strafe gegen Chad Niddery, doch die Moskitos konnten die Überzahl nicht nutzen, im Gegenteil, Niddery kam von der Strafbank, spitzelte der Essener Verteidigung die Scheibe weg und ließ sich auch von Bast Staudt nicht mehr aufhalten. Und dann hatten die Spieler von Frank Gentges den Puck endlich mal an Linda vorbeigebracht, doch Hauptschiedsrichter Sterkens erkannte auf Torraumabseits, kein Tor. Zwei Minuten vor dem Ende machten die Scorpions für sich dann den Sack zu, nach einem Angriff kam die Scheibe aus der Ecke zu Christoph Koziol und der ließ Staudt keine Möglichkeit. Damit müssen die Moskitos am Sonntag (17 Uhr) in Leipzig punkten, wenn das Team sich das Heimrecht sichern will.

Tore: 0:1 (9:13) Gibbons (Niddery, Fischer) 1:1 (19:18) Bires (Pfänder, De Coste, PP1) 1:2 (20:41) Schmid (Bombis, Pape) 1:3 (21:23) Fischer (Niddery, Gibbons) 1:4 (43:23) Niddery 2:4 (53:57) Pfänder (Lautenschlager, Fiedler) 2:5 (57:43) Koziol (Spelleken) – Strafen: Essen: 6 plus 10 Thielsch – Hannover: 14 – Schiedsrichter: Sterkens, Ramon (L. Beelen – N. Verbruggen) – Zuschauer: 1.441

Facebook News

18.11. 19:22 lokalsportessen.de

Während der ESG der erste leichte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen ist, dreht der SC Werden-Heidhausen an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise. Bei Blau-Weiß Mintard II dagegen macht sich Ratlosigkeit breit. Gerade einmal zwei Punkte haben die Mülheimer auf der Habenseite.

Facebook

18.11. 19:16 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat zum dritten Mal in der laufenden Saison was auf die Mütze bekommen. Weil der Tabellenzweite aus Mintard aber auch schon wieder verloren hat, bleiben die Adler auf dem Tabellengipfel. Mannschaft der Stunde ist die SpVgg Steele, die Mintard mit 5:1 vom Platz gewischt hat.

Facebook

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook