Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Eishockey Saison 2017/2018-Lokal Sport Essen SL

03.09. Moskitos gewinnen Hochfrankencup

Die Wohnbau Moskitos haben den Hochfrankencup in Selb gewonnen. Mit einem 5:3 Sieg gegen den Gastgeber aus Selb und einem 11:3 im Finale gegen den HC Most (Tschechien), gewannen die Moskitos bereits vor Saisonbeginn ihren ersten Titel.

Bereits am Samstag gegen die Selber Wölfe zeigte das Team von Cheftrainer Frank Gentges eine äußerst konzentrierte Leistung. Optisch machten die Hausherren zeitweilig zwar recht viel Druck, doch die Defensive vor dem wieder bestens aufgelegten Patrick Cerveny räumte ohne Kompromisse alles weg und behielt das Geschehen immer im Griff. Nach fünf Minuten traf Selb den Pfosten und in der Folge musste Patrick Cerveny mit einer Großtat das torlose Ergebnis retten. Mit einem Fehler der Selber beim Spielaufbau begann dann der Siegeszug der Moskitos. Aaron McLeod passte auf, schnappte sich die Scheibe und versenkte zum 0:1. Noch im ersten Drittel gar das 0:2, in Überzahl traf Julian Airich nach schöner Kombination.

Im zweiten Abschnitt mussten die Moskitos zunächst den Anschlusstreffer hinnehmen. Doch das Team ließ sich überhaupt nicht beeindrucken, behielt jederzeit die Spielkontrolle und kam zum logischen Erfolg. Ein wohl so nicht geplanter Schuss aus dem Mitteldrittel von Leon Fern schlug plötzlich im Selber Gehäuse ein und in Überzahl zockte dann auch noch André Gerartz den Selber Goalie aus. Im letzten Drittel ließen sich die Moskitos dann nicht mehr die Butter vom Brot nehmen. Zwar kommen die Wölfe noch einmal zu Erfolgen doch Lars Grözinger macht endgültig den Sack zu.

Cheftrainer und Sportmanager Frank Gentges war nach dem Spiel zufrieden: "Es war eine gute geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung mit einem starken Torwart Cerveny. Wir haben eine starke Oberliga Süd Mannschaft in deren Halle geschlagen, darauf können wir aufbauen."

Mit einem Bus und so einigen Privatwagen, war das Essener Fanlager in der Netzsch Arena fast die lautere Fangruppe als die des heimischen VER Selb. Doch rund um das Turnier wurde so manche Freundschaft gepflegt und so manches Getränk geleert. Nach dem Sieg der Moskitos war im Festzelt die Vorstellung der neuen Selber Mannschaft und auch die Moskitos mischten sich unter die Wölfe Fans.

Am Sonntag waren dann auch (fast) alle wieder fit und es ging weiter in Selb. Gegner um 13:00 Uhr war der HC Most, der sich am Vortag gegen Kitzbühel durchgesetzt hatte. Die größte Chance im ersten Abschnitt hatten die Moskitos nach doppelter Überzahl, doch diese verstrich ungenutzt. Artur Lemmer eröffnete dann den später so hohen Torschnitt. Carsten Gosdeck passte auf und tankte sich schön durch, für Artur Lemmer am langen Pfosten ist dann das halbe Tor leer und der Essener Stürmer hat keine Mühe die Führung zu erzielen.

Im zweiten Drittel brachen dann bei den leicht ruppigen Tschechen alle Dämme. Zunächst passte wieder einmal Aaron McLeod auf, zockte dann völlig alleine, aber sehr sehenswert den Keeper aus. Robin Slanina passte kurze Zeit später auf, schnappte sich nach einem Gewühl die Scheibe und lupft sie unter die Latte. Dann steht Veit Holzmann völlig frei wenige Meter vor dem Tor, der 2. Versuch sitzt und nur kurz drauf wieder Veit Holzmann, der aus ganz spitzem Winkel neben den Pfosten lupft. Auch Viktor Lennartsson durfte dann mal, der Schwede schloss einen prima Break perfekt ab. Im Anschluss waren die Youngster dran, Valentin Pfeifer kurvt vor das Tor des HC Most und sein platzierter Schuss landet im Netz. Eine zwei auf eins Situation für Most bringt dann den ersten Treffer für die Tschechen. Christian Wendler, der ein gutes Spiel zeigte, musste zum ersten Mal hinter sich greifen. Doch die Moskitos machten weiter, eine Traumkombination von McLeod und Lennartsson landet bei Gerartz und es klingelt erneut. Im letzten Drittel ließen es die Moskitos es etwas gemächlicher angehen.

Am Ende stand ein 11:3 für die Wohnbau Moskitos auf der Anzeigetafel und das völlig verdient. Cheftrainer Frank Gentges war sowohl über Spiel, wie auch über den Turniersieg zufrieden: "Wie im ersten Spiel war es auch heute eine gute geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung mit einem starken Torwart Wendler. Unser Turniersieg ist hoch verdient."

 

Facebook News

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook

02.12. 18:41 lokalsportessen.de

Der SC Werden-Heidhausen hat seine Herbstmeisterschaft, die schon länger feststeht, mit einem Kantersieg gegen Fortuna Bredeney untermauert. Teutonia Überruhr und der SV Isinger lieferten sich einen echten Schlagabtausch. Der SV Leithe dagegen unterlag im Spitzenspiel dem FSV Kettwig und der TC Freisenbruch behält zu Hause seine weiße Weste.

Facebook

02.12. 18:38 lokalsportessen.de

Die Adler aus Frintrop haben jetzt bereits zum vierten Mal in Folge Federn gelassen und stürzen vom Tabellengipfel auf Platz vier ab. Mintard lässt bei der Reserve von Schonnebeck nichts anbrennen und klettert auf Platz zwei, gefolgt von der SG Kupferdreh-Byfang.

Facebook

21.11. 16:13 lokalsportessen.de

Trotz starker Moral und einer guten Deckung gelingt der SG Überruhr erneut kein Punktgewinn. Mit 20:24 (9:12) unterliegen die Essener dem Spitzenteam aus Solingen.

Facebook

21.11. 16:06 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen ihr Spiel bei Hannover United mit 51:43 (14:10, 15:11, 4:13, 18:9) gewonnen und verbleiben weiter ungeschlagen auf Platz 2 in der Tabelle.

Facebook