Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

16.04. SGÜ mit wichtigem Sieg in Richtung Klassenerhalt

Durch einen ungefährdeten 28:22 (15:8) Sieg gegen den TuS Lintorf festigt die SG Überruhr ihren 10. Tabellenplatz in der Oberliga Niederrhein. Der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz beträgt derzeit fünf Punkte. 

Drei Punkte fehlen den Essenern noch, um auch rechnerisch nicht mehr absteigen zu können. Sollte die SGÜ am Samstag in Neukirchen gewinnen und Aufderhöhe oder Wesel verlieren, wäre der Klassenerhalt am Samstag schon unter Dach und Fach.

Die SGÜ fand erst in der 4. Minute zu ihrem Spiel, als Pierre Sieberin zum 1:1 ausglich. Ab diesem Zeitpunkt verdeutlichten die Essener, was sie in den letzten Spielen so oft stark gemacht hat. Eine disziplinierte Defensivleistung und ein bärenstarker Dominik Sieberin zwischen den Pfosten waren der Garant dafür, dass man sich mehr und mehr absetzen konnte. Lintorf sah sich bereits nach dem 8:3 nach 15 Minuten gezwungen, das erste Time-Out zu nehmen, dieses blieb allerdings ohne die erhoffte Signalwirkung. Bis zur Pause konnte der Gastgeber die Führung bis auf sieben Tore ausbauen, mit einer beruhigenden 15:8-Führung ging es in die Halbzeit.

Die Zuschauer, die lautstark das Team von Coach Sebastian Vogel unterstützten, sollten auch zu Beginn des 2. Durchgangs ein unverändertes Bild vorfinden. Eine starke und konzentrierte SG Überruhr baute den Vorsprung bis zur 47. Minute sogar auf 10 Tore (24:14) aus, ehe die Jungs von der Ruhrhalbinsel einen Gang zurückschalteten und den Sieg lediglich verwalteten. Co-Trainer Tim Birkenstock bilanzierte nach Abpfiff: "Wir waren von Anfang an präsent und haben genau das abgerufen, was wir vor der Partie besprochen haben. Eine starke Deckung und ein guter Dominik Sieberin im Tor waren der Grundstein für den Sieg, über den ich sehr glücklich bin. Nun müssen wir den Schwung mit in die Trainingswoche und die nächste Partie gegen den SV Neukirchen nehmen, um den nächsten Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen."

Lintorf, die mit sechs Zählern die rote Laterne inne haben, haben kaum noch Aussichten auf den Klassenerhalt, während die SG Überruhr dank des Sieges gegen den Mitkonkurrenten alle Karten selbst in der Hand hat. 

Für die SG Überruhr spielten:
Sieberin, D., Ridder - Sieberin, P. (11/1), Birkenstock (6/1), Eller (3/1), Kürten, Krüger, Batz (je 2), Markowicz, Paul (je 1), Steinhauer, Thomas, Reinhardt und Gregory.

 

 

Facebook News

24.09. 15:00 lokalsportessen.de

Nach dem siebten Sieg in Folge zieht DJK Adler Union weiter seine Kreise am Tabellenhimmel. Aufsteiger Kupferdreh-Byfang verhaut den Vogelheimer SV und mischt weiter oben mit.

Facebook

24.09. 13:26 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und AL ARZ spielen unentschieden und Schönebeck klettert mit einem Sieg auf Rang drei.

Facebook

24.09. 11:52 lokalsportessen.de

Die Hot Rolling Bears haben am vergangenen Wochenende ihre neu formierte Mannschaft vorgestellt. Im Testspiel gegen den Ligakonkurrenten aus Warendorf spielten zum ersten Mal auch die beiden Neuverpflichtungen Walter Vlaanderen und Steffen Rundholz (siehe Foto).

Facebook

24.09. 11:04 lokalsportessen.de

Nach 60 aufregenden und spannenden Minuten, muss sich die SG Überruhr dem nächsten Favoriten knapp geschlagen geben. Mit 29:30 (11:16) geht der Sieg unterm Strich aber verdient an den aktuellen Tabellenführer aus Remscheid. Die SG Überruhr steht nach dem dritten Spiel der neuen Saison jetzt auf Rang sieben der Oberliga Niederrhein.

Facebook

24.09. 10:45 lokalsportessen.de

Tore am Fließband sahen die Zuschauer im Spiel zwischen Burgaltendorf und Holsterhausen. Am Ende reichten 12 Tore nicht um eine Mannschaft als Sieger vom Platz gehen zu lassen.

Facebook

21.09. 17:34 lokalsportessen.de

Anstoß an der Hafenstraße! Heute geht es gegen den Aufsteiger aus Straelen. RWE Trainer Karsten Neitzel räumt dafür auch persönlich auf, damit es losgehen kann!

Facebook