Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Saisonabschluss 2018-Lokal Sport Essen SL

07.09. Saisonstart bei der SG Überruhr

Sporthalle Klapperstraße ist gesperrt – SG Überruhr eröffnet die Saison im Kettwiger Theodor-Heuss-Gymnasium.                                         

Gegen den TV Angermund müssen die Überruhrer Handballer nach Kettwig umziehen.

Nach einer routinemäßigen Überprüfung des Hallendaches wurden fehlerhafte Deckenaufhängungen bemängelt. Ehe diese Mängel nicht behoben sind, heißt es für die gesamte SG Überruhr, Heimspiele in den anderen Essener Hallen auszutragen.

Am kommenden Samstag wurde kurzerhand der 1. Spieltag der neuen Oberliga-Saison 18/19 ins Theodor-Heuss-Gymnasium nach Essen-Kettwig verlegt (Hauptstr. 148, 45219 Essen). Die Anwurfzeit bleibt bestehen, um 18 Uhr fliegt dort der erste Ball über das Parkett.

Dass die Essener gut gerüstet für die kommende Spielzeit sind, machten zuletzt die Testspielergebnisse deutlich. Ein klarer 28:20-Erfolg gegen Verbandsliga-Absteiger TB Wülfrath und eine beeindruckende Leistung beim 28:24-Sieg über den Regionalligavertreter HC Wölfe Nordrhein stehen zu Buche. Die Generalprobe für die Auftaktpartie gegen den TV Angermund verpatzten die Jungs von der Ruhrhalbinsel allerdings. In Wesel (abgestiegen aus der Oberliga) verlor die SGÜ deutlich.

Nichtsdestotrotz ist die verjüngte Truppe um Coach Sebastian Vogel guter Dinge. Der neu gewählte Kapitän und Linksaußen Nico Birkenstock blickt voraus: „Egal in welcher Halle wir spielen: Wir sind alle heiß auf die neue Saison! Natürlich ist es ärgerlich, dass nach dem Saisonabschluss in der Goetheschule im Mai nun auch der Auftakt in einer auswärtigen Halle stattfinden muss, aber daran lässt sich nun mal nichts ändern. Ich bin gespannt, was wir mit unserer jungen Truppe auf das Parkett bringen können“.

Frühzeitiger Klassenerhalt ist das Ziel

Einziger externer Neuzugang der SGÜ ist der 19-jährige Niklas Rolf, der aus der A-Jugend des TuSEM Essen die Überruhrer verstärkt. Rolf hat bereits in früheren Jahren das Handballspielen bei der SG Überruhr erlernt und freut sich auf den Auftakt in die Spielzeit 18/19.

Das Ziel der Mannen um Coach Vogel ist klar definiert – der frühzeitige Klassenerhalt soll her.

Im Hinblick auf den Saisonstart blickt Vogel voraus: „Die Vorfreude bei uns ist groß. Unsere Vorbereitung lief sehr unterschiedlich ab. Die Motivation ist auf jeden Fall riesig. Man merkt, dass ein relativ großer Umbruch stattgefunden hat, wir sind noch nicht zu 100% eingespielt. Das kommt aber in den nächsten Wochen, da bin ich mir sicher. Angermund ist ein toller Gradmesser, die Spiele in der Vergangenheit waren stets umkämpft und auf Augenhöhe.“

Vogel erwähnt den personellen Aderlass, mit Tim Reinhardt, Christian Paul, Dominik Sieberin, Simon Batz und Alex Markowicz haben 5 längjährige SGÜler den Verein verlassen.

Dass mit dem TV Angermund ein harter Brocken direkt zu Beginn wartet, erschreckt die SGÜ nicht. Trotz qualitativ guter Neuzugänge der Landeshauptstädter ist man im Essener Süden optimistisch. Schließlich sah man in den meisten Spielen in der Vergangenheit gegen den TVA immer recht gut aus. In der Vorsaison trennten sich die Teams einmal Unentschieden (in Angermund), das Heimspiel in Essen konnte die SGÜ mit 28:25 für sich entscheiden.

Trotz „fremder“ Halle und etwas weiterer Anfahrt zum 1. Heimspiel der Oberliga-Saison 18/19 hofft die SG Überruhr auf eine lautstarke Unterstützung von den Rängen. Mit den Zuschauern im Rücken soll am 08. September der erste Saisonsieg eingefahren werden – nicht mehr und nicht weniger.

Facebook News

21.10. 20:51 lokalsportessen.de

Am 12. Spieltag bleibt das Spitzenspiel zwischen Adler Union Frintrop und der SG Kupferdreh-Byfang torlos. Adler bleiben aber trotz des Punktverlustes an der Tabellenspitze.

Facebook

21.10. 16:56 lokalsportessen.de

Das war Werbung für den Handball! Am Ende eines dramatischen und packenden Topspiels jubelte der TUSEM Essen über einen 30:29-Sieg in letzter Sekunde gegen den Tabellenführer HSC Coburg, der somit seine erste Saisonniederlage einstecken musste. „In Coburg die zwei Punkte zu holen, ist wirklich überragend“, freute sich Trainer Jaron Siewert unmittelbar nach der Partie.

Facebook

21.10. 16:52 lokalsportessen.de

Es bleibt dabei, Katernberg und RuWa Dellwig sind auch weiter nicht zu bezwingen. Durch die Niederlage von der SGS Schönebeck können sich die beiden Topteams sogar ein wenig absetzen.

Facebook

21.10. 16:51 lokalsportessen.de

Am 12.Spieltag der Bezirksliga trennen sich die SpVgg Steele 03/09 und der VFB Essen-Nord 09 e.V. mit einem 1:1 unentschieden.

Facebook

18.10. 12:11

??‍♂️Vorsicht! Ihr seid jetzt berühmt! Zumindest gibt es jetzt ein Buch über Euch. Über Handballer. Und: Jeder Handballer wird sich und seine Mannschaftskollegen hier wiederfinden – ob er will, oder nicht ? Handballhoelle-bezirksliga.de: das erste Buch über Amateurhandball überhaupt! Ideal auch als Geschenk für Trainer und Mannschaft. Weil diese Liga ein eigenes Buch verdient hat – und weil Ihr Euch dieses Zwerchfelltraining verdient habt!??‍♂️ ???Höllisch heiß. Teuflisch böse. Himmlisch gut. Und mit Vorwort von ?Weltmeister Henning Fritz! https://youtu.be/yxU0g57jeVI ???

Facebook

14.10. 16:33 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und Schönebeck bleiben dem Spitzenreiter mit deutlichen Siegen weiter im Nacken..

Facebook