Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Handball-Lokal Sport Essen SL

23.04. TUSEM hat Klassenerhalt so gut wie sicher

Der TUSEM Essen hat bei der HSG Nordhorn-Lingen ein 27:27 Unentschieden geholt und damit den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga so gut wie sicher gemacht. Den wichtigen Punkt holte das Team von Trainer Jaron Siewert dank einer kämpferischen Leistung.

Der Jubel nach der Schlusssirene fiel groß aus. Der TUSEM feierte das Unentschieden wie einen Sieg – und der fühlte sich tatsächlich auch so an. Denn rund 100 Sekunden vor dem Ende lagen die Essener mit drei Toren zurück, ehe die Aufholjagd begann und mit dem Punkt belohnt wurde. Justin Müller war zur Stelle und brachte den Ball aus sehr spitzem Winkel per Dreher im gegnerischen Tor unter.

Doch der Reihe nach. Die Gäste aus dem Ruhrgebiet begannen gut und mutig, die Hausherren allerdings auch. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, in dem der TUSEM leichte Vorteile auf seiner Seite hatte. Die Deckung stand ordentlich und im Angriff blieben nur wenige Chancen liegen. Und wenn mal einem Tor etwas im Wege stand, dann waren es meist die Torhüter. Sowohl Essens Sebastian Bliß, als auch Nordhorns Björn Buhrmester. Am Ende der Partie sollten beide Schlussleute jeweils auf fast 20 Paraden kommen. Der TUSEM konnte sich zum Schluss des ersten Durchgangs dank der Treffer von Lukas Ellwanger und Tom Skroblien einen kleinen Vorsprung erarbeiten.

Nach dem Seitenwechsel kam allerdings ein kleiner Bruch ins Spiel. Plötzlich war den Essenern das Wurfglück im Abschluss abhanden gekommen und die HSG Nordhorn-Lingen drehte das Ergebnis zu ihren Gunsten. Als Patrick Miedema zum 24:20 traf (53.), schien eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Doch die Schlussphase in der gute gefüllten Emslandarena blieb spannend. Trotz der Doppelbelastung vom Wochenende, kämpften die Gäste aus Essen bis zur sprichwörtlich letzten Sekunde. Und es sollte sich lohnen.

„Wir haben in der ersten Halbzeit sehr guten Handball gespielt, allerdings auch ein paar ärgerliche Fehler gemacht. In der zweiten Halbzeit kam der gegnerische Torwart immer stärker ins Spiel und uns hat das Wurfglück verlassen. In der Phase hat man auch gemerkt, dass der Doppelspieltag mit unserem dezimierten Kader an die Substanz geht. Aber die Mannschaft hat eine kämpferische Leistung gezeigt und deswegen ist die Freude groß, dass wir den Punkt geholt haben“, sagte ein sichtlich zufriedener TUSEM-Trainer Jaron Siewert nach der Begegnung.

Für die Essener steht nun wieder ein Heimspiel auf dem Plan. Am kommenden Freitag (27.4.) geht es gegen den EHV Aue. Anwurf in der Arena „Am Hallo“ ist um 19.30 Uhr.

HSG Nordhorn-Lingen – TUSEM Essen 27:27 (13:15)

HSG: 
Kaleun, Buhrmester; Verjans (1), Wilmsen (1), Heiny (1), Leenders, Mickal (11/6), Miedema (7), Fraatz, Vorlicek (3), Wiese (2), Smit (1), van Lengerich.

TUSEM: 
Bliß, Borchert; J.Ellwanger (3), Witzke (2), L.Ellwanger (2), Roosna, Wöss (4/1), Szczesny (4), Käsler (1), Müller (4), Seidel, Skroblien (5/1), Zechel.

Siebenmeter: 7/6 - 4/2.

Zuschauer: 2446. 

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook