Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Allstars006-Lokal Sport Essen Allbau

29.01. AllbauAllstars 2018: Trommler, HipHop und ein Beet-Bruder im Tor

Dass der Handballsport einen wichtigen Platz in der Essener Sportszene einnimmt – das  konnte man wieder am Freitagabend erleben. Die schon zum siebten Mal von Allbau GmbH und TUSEM Essen organisierte AllbauAllstar-Benefiz-Veranstaltung in der Sporthalle Margarethenhöhe war wieder das erhoffte Handball-Spektakel mit abwechslungsreichem Rahmenprogramm.

Standing Ovations von den rund 800 ZuschauerInnen, ausgelassene Stimmung in der Halle, angeregte Gespräche danach noch am Stauder-Bierwagen und ein Rekorderlös von 7.200 Euro für das Bürgerbegegnungszentrum Storp9 im Südostviertel, das somit in 2018 trendige Kulturveranstaltungen für die Kleinsten im Stadtteil anbieten kann.

Die Bundesliga-Handballer von TUSEM Essen trafen dabei auf eine von rund 3.000 Handballfreunden über allbau.de gewählte Stadtauswahl Essens und gewannen mit 45:40 (24:9). Das Ergebnis fiel nicht so deutlich aus, was aber vor allem an den besonderen Jux-Regeln für dieses Spiel lag. Denn manchmal zählte ein Allstar-Tor doppelt oder der TuSEM musste einige Minuten Michael Kintrup oder Carsten Ridder an die AllbauAllstars ausleihen. Außerdem stand VOX-Star Claus Scholz („Ab ins Beet“; „Beet-Brüder“) für 30 Minuten zwischen den TuSEM-Pfosten. Der ehemalige Torwart zeigte nicht nur ab und zu sehr gute Reflexe, sondern startete mit Unterstützung der Trommler des Nordost-Gymnasiums zahlreiche „Zuschauer-Wellen“ in der Halle, was für viel Spaß auf den Rängen sorgte. Das Besondere in 2018: Schon vorher trafen die Damen-Mannschaften des Regionalligisten SG Überruhr um Trainer Jörg Büngeler und des Drittligisten TB Wülfrath in einem Einlagespiel aufeinander und zur Freude der meisten in der schon sehr gut gefüllten Halle war ein Klassenunterschied kaum zu erkennen. 25:20 hieß es am Ende für die Gäste aus der Nachbarschaft.

Ein größerer Leistungsunterschied zwischen den so genannten von Bürgermeister Rudi Jelinek und Dirk Bril, Trainer von DJK Grün-weiss Werden, gecoachten AllbauAllstars und den Bundesliga-Spielern des TuSEM war nicht sofort zu erkennen. Nicht zuletzt, weil die TuSEM-Spieler den Show-Charakter des Benefizspiel annahmen, die Amateure um den sehr gut aufgelegten Mittelangreifer Marvin Leisen über sich hinauswuchsen und die Zuschauer, die vor allem aus den Essener Handballvereinen kamen, ihre Spieler immer wieder lautstark anfeuerten. Nach 15 Minuten gab der TuSEM Gas und führte dann doch zur Halbzeit mit 24:9. Noah Beyer (12) war am Ende der erfolgreichste Torschütze beim TuSEM. Für die Allstars waren Maximilian Reimann (ETB Schwarz-weiss Essen), Fabian Graef (SG Überruhr) und Matthias Menning (DJK Winfried Huttrop) mit jeweils 5 Treffern am treffsichersten.

Die Euphorie auf den Rängen war natürlich bei den Treffern der Allstars hoch. Dies kam besonders zur Geltung, als Marc Bing (Kettwiger SV 70/86) in der 12. Minute mit einem Heber ins TUSEM-Tor erfolgreich war, oder wenn die Torhüter Dominik Sieberin (SG Überruhr) und Marcel Flegel ein ums andere Mal parierten. Aber auch die  TUSEM-Mannschaft von Trainer Jaron Siewert  ließ sich nicht lange bitten und nutzte die Partie auch zu zahlreichen sehenswerten Treffern, was mit anerkennendem Beifall des Fachpublikums honoriert wurde.

Nicht nur die Handballspiele selbst sorgten für Unterhaltung. Neben leckerem internationalen Essen und frischen Getränken von Stauder, Stiftsquelle und SINALCO gab es auch zusätzliche Highlights im von den Hallensprechern Martin Lemke und Uwe Faltin moderierten Rahmenprogramm. Vor allem Weltklasse-HipHopper Aaron Teschendorf, aber auch die Tanz-Einlage der Silverstars MINIS und die Maskottchen Albert und Elmar machten die Margarethenhöhe zur Margarethenhölle.

Große Begeisterung herrschte auch bei den Veranstaltern des AllbauAllstar Spiels. „Unsere kühnsten Erwartungen wurden übertroffen: 7.200 Euro für Storp9. Ganz vielen ehrenamtlichen Helfern von Storp9 und TuSEM, allen Förderern und Unterstützern gilt unser Dank! Vor allem auch den Firmen innogy, Stauder, Sparkasse Essen, Stadtwerke Essen, Allbau GmbH, handballdirekt, RGE, Handball in Essen, Stiftsquelle und SINALCO, die als Sponsoren die Veranstaltung großartig unterstützt und mit ermöglicht haben. Dank auch an die für das Rahmenprogramm Verantwortlichen, an Claus Scholz, an die Schiedsrichter und Zeitnehmer, die Hallensprecher Martin Lemke und Uwe Faltin und vor allem an die Vereine; alle haben großartig und gagenfrei zu diesem tollen Abend beigetragen“, so die Organisatoren Lina Heintschel von Heinegg (TUSEM Essen) und Dieter Remy (Allbau GmbH).

Ende gut, alles gut - nach dem Spiel ist vor dem Spiel und die ersten Ideen für die 8. Auflage des Benefizspiels in 2019 gibt es schon!

Zahlreiche Fotos vom Handballfest gibt es ab Sonntag unter allbau.de!

Es spielten:

TUSEM Essen

TW Claus Scholz (Gast), TW Sebastian Bliß, TW Moritz Mangold, Noah Becker (12), Jonas Ellwanger (3), Christoph Reißky (2), Karl Roosna (2), Michael Kintrup (4), Lukas Ellwanger (4), Tom Skroblien (4), Dennis Szcesny (3), Felix Käsler (4), Justin Müller (2), Carsten Ridder (3) und Malte Seidel (2).

AllbauAllstars: TW Dominik Sieberin (2/SG Überruhr), TW Marcel Flegel (HSG Am Hallo), Marc Bing (4/Kettwiger SV 70/86)), Christian Paul (2/SG Überruhr), Fabian Graef (5/SG Überruhr), Simon Belau (2/DJK Winfried Huttrop), Marius Jatzkowski (4/DJK Winfried Huttrop), Jan Koßmann (2/DJK Winfried Huttrop), Matthias Menning (5/DJK Winfried Huttrop), Björn Fasel (1/SG1 Altendorf/Ruhr), Markus Vandamme (2/SG TuRa Altendorf), Marvin Neumann (3/SG TuRa Altendorf), Marvin Leisen (3/Kettwiger SV 70/86), Maximilian Reimann (5/ETB Schwarz-weiß Essen) und Kumpel Handball (Maskottchen der SG1 Altendorf/Ruhr).

 

Facebook News

21.09. 17:34 lokalsportessen.de

Anstoß an der Hafenstraße! Heute geht es gegen den Aufsteiger aus Straelen. RWE Trainer Karsten Neitzel räumt dafür auch persönlich auf, damit es losgehen kann!

Facebook

20.09. 11:27 lokalsportessen.de
lokalsportessen.de hat 10 Fotos Fotos gepostet.

Der FC Kray gewinnt gegen BG Überruhr in der zweiten Runde des kreispokals @ Bezirkssportanlage Essen Überruhr

Facebook

20.09. 11:20 lokalsportessen.de

Es war ein verrücktes Spiel. Zwei rote Karten und beides Mal die Torhüter. Im Endeffekt kann sich Kray mit 2:1 durchsetzen und serviert Blau-Gelb Überruhr die nächste Niederlage.

Facebook

18.09. 19:44 lokalsportessen.de

Am 7. Spieltag der Landesliga verlieren die Herren von Blau-Gelb Überruhr denkbar knapp gegen den SV Hönnepel-Niedermörmter. Auch ein sehenswürdiger Schlussspurt kann den Rückstand von 0:1 nicht mehr kippen und daher geben die Essener Jungs wieder drei Punkte an die Gäste und bleiben im Tabellenkeller.

Facebook

18.09. 18:29 lokalsportessen.de

Die Taekwondo Abteilung des TuSEM wird ab dem 01. Oktober Kurse in der Koreanischen Schwertkampftechnik „Haidong Gumdo“ anbieten. Haidong Gumdo ist eine moderne koreanische Kampfkunst, die sehr alte Wurzeln hat und die Konzentration und Ausdauer fördert. Auf dem Foto sind die Trainer Dennis Floß,- Sascha Segerath und Tobias Lange mit dem Haidong Gumdo Holzschwert zu sehen.

Facebook

18.09. 17:53 lokalsportessen.de

Der Turnverein 1877 e.V. Essen-Kupferdreh (TVK) bietet regelmäßig von Frühjahr bis Herbst Inline-Skating-Kurse für Kinder und Erwachsene an. Die Kurse sind jeweils für Anfänger und Fortgeschrittene und werden auf dem Gelände der Kupferdreher Josefschule durchgeführt. Die nächsten Kurse werden am Samstag, den 22. September durchgeführt.

Facebook