Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 RWE Westtribüne 2016-Lokal Sport Essen SL

08.03. Marcus Uhlig tritt Nachfolge von Prof. Dr. Michael Welling an

Marcus Uhlig wird zum 1. November neuer Vorstand von Rot-Weiss Essen. Der studierte Jurist wird die Nachfolge von Michael Welling antreten und bis zu dessen Ausscheiden von diesem in den kommenden Wochen eingearbeitet. Anschließend wird Uhlig neuer Vorstandsvorsitzender.

„Marcus Uhlig hat bereits in der 3. Liga und der 2. Bundesliga nachgewiesen, dass er die Geschäfte eines Vereins erfolgreich führen kann. Zudem bringt er durch seine Erfahrung in verschiedenen Bereichen der Vereinsarbeit wichtige Kenntnisse mit, die sowohl im Hinblick auf Entscheidungsprozesse als auch in der täglichen Arbeit mit den Kolleginnen und Kollegen der Geschäftsstelle sehr hilfreich sind. Das persönliche Kennenlernen hat unseren positiven Eindruck dann bestätigt, so dass wir uns als Aufsichtsrat einstimmig für Marcus Uhlig entschieden haben“, so Dr. André Helf, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Rot-Weiss Essen.

Marcus Uhlig ist ein Allrounder in Sachen Vereinsarbeit. Zwölf Jahre arbeitete der studierte Jurist für den DSC Arminia Bielefeld und begann seine Tätigkeit zunächst im Bereich Medien und Kommunikation, den er ab 2009 als Pressesprecher des Vereins hauptverantwortlich leitete. In den folgenden Jahren wurden Uhlig zudem das Teammanagement sowie ab 2011 schließlich der Posten des Geschäftsführers des Zweitligisten übertragen. Gleich zweimal stieg Arminia in dieser Zeit auf, davon einmal nach vorherigem Abstieg als direkter Wiederaufsteiger in der Saison 2014/2015. Zudem wurde das Halbfinale im DFB-Pokal erreicht. Im Anschluss an diese Erfolge legte Uhlig sein Amt aus gesundheitlichen Gründen nieder.

Marcus Uhlig: "Ich hatte in den vergangenen Wochen einen sehr intensiven und positiven Austausch mit Dr. André Helf und Michael Welling. Für das Vertrauen des Aufsichtsrates möchte ich mich bedanken. Jetzt freue ich mich auf diese besondere Aufgabe - nicht zuletzt aufgrund der Tatsache, dass ich seit meiner Kindheit RWE-Fan bin. Der Club hat sich in den letzten Jahren finanziell und strukturell hervorragend entwickelt. Inhaltlich wird es darum gehen, diesen Weg fortzuführen und auf dieser Basis nachhaltig daran zu arbeiten, die sportliche Weiterentwicklung zu forcieren und die Wahrscheinlichkeit zu erhöhen, dass wir möglichst bald alle zusammen die Erfolge feiern können, die wir uns als Gesamtverein aus Fans, Mannschaft, Partnern und Geschäftsstelle wünschen."

Facebook News

22.06. 08:30 lokalsportessen.de

Die erste Neuverpflichtung bei den ETB Wohnbau Baskets ist Guard Zaire Thompson. Der Aufbauspieler überzeugte Coach Philipp Stachula im Try-Out. Zuletzt ging Thompson für die Rostock Seawolves auf Korbjagd und feierte am Ende der Saison mit dem Team von der Ostsee den Aufstieg in die ProA. Eine Spielzeit zuvor sammelte der schnelle Guard bereits ProA-Erfahrung in Ehingen.

Facebook

21.06. 10:03 lokalsportessen.de

Am kommenden Sonntag empfangen die Assindia Cardinals die Gelsenkirchen Devils zum Nachbarschafts-Derby. Kick-off im Sportpark „Am Hallo“ ist um 15 Uhr.

Facebook

21.06. 09:48 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen empfängt am kommenden Montag das Team von Fortuna Köln. Ursprünglich sollte das Testspiel gegen den Drittligisten am Dienstag gespielt werden. Anstoß an der Bäuminghausstraße ist am Montag um 14 Uhr.

Facebook

21.06. 09:38 lokalsportessen.de

Bei der Auslosung zur ersten Runde des DHB-Pokals wurde dem TUSEM der Rekordpokalsieger vom THW Kiel zugelost. Damit wartet gleich zu Beginn der neuen Saison 2018/19 das erste Highlight auf die Mannschaft vom TUSEM.

Facebook

18.06. 10:45 lokalsportessen.de

Der FC Kray hat seinen letzten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Mit Fatmir Ferati kehrt ein alter bekannter zum FC Kray zurück.

Facebook

13.06. 20:43 lokalsportessen.de

Beim Landeswettbewerb (U15) auf der Ruhr bei Bochum/Witten vom 09/.10. Juni 2018 konnten sich zehn Sportlerinnen und Sportler für die Mannschaft der NRW-Ruderjugend qualifzieren und vertreten damit das Bundesland auf den Deutschen Meisterschaften der unter 15-jährigen.

Facebook