Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 Marvin ellmann-Lokal Sport Essen SL

30.04. Später ETB-Treffer bringt erneuten Heimsieg

Der ETB Schwarz-Weiß Essen kann einen weiteren Heimsieg verbuchen. Durch ein spätes Tor durch Kapitän Robin Fechner gewannen die Schwarz-Weißen mit 2:1 (1:1) gegen den bis dahin punktgleichen TV Jahn Hiesfeld. 

Durch diesen Dreier bauten die Schwarz Weißen ihre Führung in der Heimspieltabelle der Oberliga Niederrhein weiter aus. In der Gesamttabelle bleibt die Mannschaft von ETB-Coach Manni Wölpper auf dem fünften Rang. ETB-Goalgetter Marvin Ellmann traf heute ein Mal und hat nun bereits 29 Saisontreffer auf seinem Konto. 

Bei den Essenern nahm Torgarant Marvin Ellmann erstmalig in dieser Saison zu Spielbeginn auf der Ersatzbank Platz. Er musste dann von außen mit ansehen, dass sein Team nur schwer in die Partie kam. In der 19. Spielminute wurde es im Gästestrafraum mal gefährlich, aber ein Kopfball von ETB- Innenverteidiger Eren Canpolat aus fünf Metern, flog knapp am linken Pfosten vorbei. Fünf Minuten später ließen auch die Gäste aufhorchen, als Stürmer Kevin Menke Essens Keeper Johannes Focher mit einem Direktschuss aus neun Metern in die rechte Ecke, zu einer guten Parade zwang (24.). Kurz danach gab es dann einen Elfmeter für die Gäste, als Eren Canpolat Hiesfelds Kevin Menke im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Den fälligen Strafstoß versenkte TV-Abwehrspieler Kevin-Dean Krystofiak sicher zum 0:1 (25.).  In der 30. Spielminute wechselte Manni Wölpper dann zweimal aus und brachte seine Tormaschine Marvin Ellmann und Ribene Nguanguata für die Abwehr. Diese Wechsel sollten sich sofort auszahlen, denn keine drei Minuten später stand es 1:1 und Marvin Ellmann hatte seinen 29. Treffer in der laufenden Saison erzielt. Auch er durfte vom Elfmeterpunkt antreten (Foulspiel von Ioannis Alexiou an Kohei Yokozawa) und versenkte das Leder eiskalt in der linken Ecke (33.). 

Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Gastgeber deutlich stabiler und standen hinten viel kompakter. In der 70. Minute hatten sich die ETB-Fans schon zum Jubeln bereit gemacht, aber Kohei Yokozawa scheiterte nach einem guten Zuspiel von Marvin Ellmann, aus spitzem Winkel an Jahn-Torhüter Kevin Hillebrand. Fünf Zeigerumdrehungen vor dem Spielende schrammten die Schwarz-Weißen erneut an der Führung vorbei. Nach einer missglückten Kopfballabwehr landete der Ball bei Athanasios Tsourakis, dessen Flachschuss aus dreizehn Metern pfiff aber um Millimeter am linken Pfosten vorbei (85.). Nachdem der ETB in den Vorwochen noch einige Treffer in den Schlussminuten hinnehmen musste, drehte er heute den Spieß um. Nach einer Klasseflanke von Kohei Yokozawa war ETB-Kapitän Robin Fechner fünf Meter vor dem Hiesfelder Gehäuse mit dem Kopf zur Stelle, und traf zum vielumjubelten 2:1 in die rechte Torecke (88.). 

Trainerstimmen: 
Thomas Drotboom (Jahn Hiesfeld): „Jedes Mal kriegen wir in Essen einen auf den Arsch. Heute hatten wir uns eigentlich einiges vorgenommen und dann hat Manni mir auch noch eine Steilvorlage gegeben und Marvin Ellmann draußen gelassen. Wir sind ja auch gute Freunde. Wir haben in der ersten Halbzeit gut angefangen und Druck gemacht. Meiner Meinung nach sind wir auch verdient in Führung gegangen. Leider war dann die Freundschaft vorbei und Manni hat zweimal gewechselt. Danach war dann direkt zu spüren, dass mehr Zug im Essener Spiel ist. Drei Minuten später fiel dann schon das 1:1. Wir sind mit 1:1 in der Halbzeitpause in die Kabine gegangen und damit war ich auch zufrieden. In der zweiten Halbzeit wollten wir sicher stehen und einen Punkt mitnehmen. Gegen Ende der Spiele verlieren wir leider öfter die Konzentration und kurz vor Schluss fällt dann leider noch das 2:1 für den ETB. Ich bin enttäuscht, denn ein 1:1 wäre letztendlich für mich okay gewesen. So fahre ich jetzt wieder mit leeren Händen vom Uhlenkrug nach Hause.“ 

Manni Wölpper (ETB SW Essen): „Marvin Ellmann war platt und deshalb habe ich ihn mal draußen gelassen. Kurzfristig fiel mit Malek Fakhro dann auch noch unser zweiter Stürmer aus und ich habe mir dann gedacht, dass wir ganz hochmodern dann mal mit einer falschen Neun beginnen. Das hat aber leider gar nicht hingehauen. Wir sind heute überhaupt nicht ins Spiel gekommen und vogelwild herumgelaufen. Teilweise waren wir wie paralysiert. Nach der Umstellung ist es sofort besser geworden und wir haben auch besser gespielt. In der zweiten Halbzeit war es kein schönes Spiel, aber wir hatten mehr Ballkontrolle und haben hinten nichts zugelassen. Gott sei Dank haben wir das Tor so spät gemacht, denn wir haben es diese Saison oft nicht hingekriegt, wenn wir geführt haben. Das Tor fiel zum richtigen Zeitpunkt, denn danach konnte nicht mehr viel passieren. Es war natürlich ein glücklicher Sieg, wenn man den entscheidenden Treffer erst kurz vor Schluss macht. Wir haben jetzt fünfzig Punkte und das ist sensationell, wenn man bedenkt, was hier in den letzten Jahren war und wir diese Saison einen absoluten Umbruch hinter uns haben.“ 

ETB SW Essen: Focher – G. Tomasello, Fechner, Canpolat (30. Ellmann), Götze (30. Nguanguata) – Erdogan – Yokozawa, A. Tomasello (88. Peterburs), Oh, Kehrmann - Tsourakis 

Jahn Hiesfeld: Hillebrand – Spors, Krystofiak, Alexiou, Klaß (76. Riebling) – Schirru (84. Yolasan), Mastrolonardo, Dan. Gataric, Dal. Gataric – Menke, Zwikirsch (15. Weßelburg) 

Schiedsrichter:Christian Szewczyk Tore: 0:1 Krystofiak (25. / Foulelfmeter), 1:1 Ellmann (33. / Foulelfmeter), 2:1 Fechner (88.)  Zuschauer:236

 

Facebook News

16.07. 07:46 lokalsportessen.de

Die Spielvereinigung Schonnebeck hat ihren ersten aktuellen Nationalspieler verpflichtet. Hassine Refai wechselt aus der U19 von Fortuna Köln in den Oberligakader der Schwalben. Neben dem Team von Dirk Tönnies läuft Refai in dieser Saison für die U20 seines Heimatlandes Tunesien auf.

Facebook

13.07. 13:51 lokalsportessen.de

Bei der traditionellen Kinderolympiade des Evangelischen Familienzentrums in Rüttenscheid, stellten sich auch in diesem Jahr wieder die Kinder des Kindergartens Julienstraße den sportlichen Herausforderungen. Hier auf dem Foto beim Start der Sportplatzrunde.

Facebook

13.07. 13:26 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben mit der Verpflichtung des Bundesligaspielers Patrick Flomo einen echten Clou gelandet. „Dr. Dunk“, wie Flomo auf Grund seiner spektakulären Dunkings auch genannt wird, kommt von den Crailsheim Merlins, mit denen er in der vergangenen Saison den Aufstieg in die easycredit Basketball-Bundesliga geschafft hat.

Facebook

13.07. 09:28 lokalsportessen.de

Nachdem die Handballer des TUSEM gestern in die Vorbereitung auf die neue Saison gestartet sind, können sich nun auch die Verantwortlichen und Fans genauer auf die nächste Spielzeit einstellen. In einer Sitzung der Handball-Bundesliga wurde der neue Spielplan durch die Bundesligavereine festgelegt. Am 24. August 2018 empfängt die Ruhrpott Schmiede zum ersten Spieltag die Wölfe aus Rimpar. In welcher Halle das Spiel ausgetragen steht noch nicht fest.

Facebook

13.07. 09:22 lokalsportessen.de

Nach einer spannenden Schlussphase haben die ETB Wohnbau Baskets die vergangene Saison mit dem Klassenerhalt in der Barmer 2.Basketball-Bundesliga ProB abgeschlossen. Aktuell wird bei den Essener Basketballern aber nicht nur im sportlichen Bereich an der neuen Saison gearbeitet. Ab Anfang Juli ist ein neuer Aufsichtsrat aktiv und die Position des Geschäftsführers wurde neu besetzt.

Facebook

13.07. 09:14 lokalsportessen.de

Hiobsbotschaft für den Oberligisten ETB Schwarz-Weiß Essen und seinen Trainer Manni Wölpper. Beim Training zog sich Torhüter Martin Hauffe einen Mittelfußbruch zu und muss sich am kommenden Mittwoch einer Operation unterziehen.

Facebook