Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Fussball-Lokal Sport Essen SL

05.02. Überzeugender 4-0 Heimsieg im Derby gegen SV Burgaltendorf

In einem über weite Strecken überlegen geführtem Spiel, siegten die FC Kray Wild Boys, auch in der Höhe verdient, im Stadtderby gegen den Gast aus Burgaltendorf.

Vor einer stattlichen Kulisse von gut 400 Zuschauern, startete das Krayer Team mit den Neuzugängen Bünyamin Karagülmez und Soufian Rami, sowie mit Urgestein Dominik „Kiki“ Imanuel in die Partie und versuchte mit einem hohen Maß an Ballbesitz schnell Zugriff auf das Spiel zu finden. Der Gast aus Burgaltendorf stand zuerst einmal defensiv stabil und lauerte auf Konter.

In der 25. Minute brandete dann zum ersten mal Jubel auf in der KrayArena – powered by Stölting Service Group. FC Kray Außenspieler Kevin Steuke nahm bei einem Freistoß aus 20 Metern Maß und versenkte den Ball zur 1-0 Führung in die Maschen. Auch in der Folgezeit blieben die Wild Boys die wachere, aktivere Mannschaft; der Gast versuchte weiter sein Heil mit schnell vorgetragenen Angriffen, die jedoch allesamt vom Defensivverbund um Dominik Imanuel, der über die gesamte Spielzeit eine Topleistung ablieferte, vereitelt werden konnten. Mit der 1-0 Führung ging es dann in die Halbzeitpause.

Aus der der FC Kray fest entschlossen und gewillt, das Spiel schnell zu entscheiden, zurückkam. Und es dauerte keine drei Zeigerumdrehungen, als das Vorhaben in die Tat umgesetzt wurde. Eine von Yassine Bouchama fein getretene Ecke fand den Kopf von Ilias Elouriachi, der auf 2-0 erhöhte. SV-Trainer Philipp Kruppe wechselte und versuchte durch frische Offensivkräfte dem Spiel nochmals eine Wendung zu geben, jedoch standen die Wild Boys zu stabil, als dass sich der Gast hochkarätige Chancen erarbeiten konnte. Auch FCK-Trainer Muhammet Isiktas wechselte; brachte Maurice Tavio el Heute für den gut aufspielenden Ilias Elouriachi, sowie Berhan Ehren für Bünyamin Karagülmez.

Und die Joker „stachen“ Erst war es Maurice Tavio el Heute, der in der 84. Minute aus der Distanz das 3-0 erzielte, ehe Berhan Eren, schön freigespielt, SV-Keeper Hornig keine Chance ließ und mit dem 4-0 den Endstand herstellte. Sichtlich zufrieden zeigte sich FCK-Coach Muhammet Isiktas nach der Partie: „Es hat heute einfach alles gepasst. Wir standen gut, haben Ball und Gegner laufe lassen und am Ende verdient gewonnen. Das war eine überzeugende Vorstellung.“

Am kommenden Wochenende steht nun kein Meisterschaftsspiel an. Am Dienstag, 13.02.2018 testen die Wild Boys um 19:30 Uhr beim SC Frintrop, ehe es dann am 18.02.2018 zum Topspiel zum SV Scherpenberg geht.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook