Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 T-Shirt FC Kray -Lokal Sport Essen SL

22.09. FC Kray zu Gast beim 1. FC Kleve

Nachdem die FC Kray-Wild Boys am vergangenen Wochenende gegen den FSV Duisburg, einem der Ligafavoriten, einen Punkt erkämpfen konnte, geht es am kommenden Sonntag, 24.09.2017 zum nächsten Schwergewicht der Landesliga Niederrhein.

Der aktuelle Tabellenführer, der 1. FC Kleve ist der nächste Prüfstein für das junge Krayer Team und wie schon in der Vorwoche muss die Mannschaft um Mittelfeldmotor Celil Kuzu ein weiteres echtes „Brett bohren“, thront Kleve doch ohne Saisonniederlage auf dem Platz an der Sonne der Landesliga. 6 Siege konnte die Mannschaft von Trainer Umut Akpinar bisher verbuchen; lediglich im Auswärtsspiel bei Sterkrade-Nord musste man sich am Ende mit einem 3-3 Unentschieden begnügen. Ein besonderes Augenmerk wird der FCK auf die beiden torgefährlichen Mittelfeldspieler Niklas Klein-Wiele und Levon Kürkciyan legen, die für 10 der bisher erzielten 19 Tore verantwortlich zeichneten. Doch Kleve besticht nicht nur durch seine beiden Torjäger; die gesamte Mannschaft verfügt über eine enorme Qualität und wird für unser das neu zusammen gestelltes Krayer Team ein weiterer „Brocken“ in der noch jungen Saison sein.

Wollen die Wild Boys auch in Kleve bestehen, wird eine ähnliche engagierte und willensstarke Leistung wie schon gegen den FSV Duisburg von Nöten sein. Die bisherigen Saisonspiele haben allerdings gezeigt, dass sich das Team vor niemandem verstecken muss, zeigte man doch durchweg gute Leistungen.

Diese gilt es nun auch in Kleve abzurufen, um am Ende auch beim Ligafavoriten Punkte mitnehmen zu können. Hierbei wird das Trainerteam Isiktas/Kretschmar, dass unter der Woche im Pokalspiel auch Spielern die Gelegenheit gab, die bisher nicht so häufig gespielt haben, sich zu zeigen, bis auf Rekonvaleszent André Söllenböhmer und den angeschlagenen Ilias Elouriachi, auf den kompletten Kader zurückgreifen können. Ob Stürmer Julian Bumbullies, der im Pokalspiel einen Schlag auf den Fuss bekam, wird mitwirken können, entscheidet sich nach dem Abschlusstraining.

„Mit dem 1. FC Kleve wartet nun auf uns der nächste Ligenfavorit“, so Trainer Muhammet Isiktas vor der Partie. „Genauso, wie gegen Duisburg werden wir auch in diesem Spiel alles abrufen müssen und von Beginn an hellwach sein, um am Ende etwas Zählbares mit zurück nach Kray zu nehmen.

Anstoß in der Volksbankarena-Kleve ist um 15 :00 Uhr.

Facebook News

14.10. 16:33 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von DJK/SF Katernberg bleibt weiter ungeschlagen. Die Verfolger von RuWa Dellwig und Schönebeck bleiben dem Spitzenreiter mit deutlichen Siegen weiter im Nacken..

Facebook

14.10. 15:53 lokalsportessen.de

Am 11. Spieltag der Bezirksliga Gruppe 6 bleibt Adler Union Frintrop weiter ungeschlagen. Der 3:2 Sieg beim TuSEM war der neunte Dreier der laufenden Saison. Weil alle Verfolger ihre Aufgaben ebenfalls mit Drei Punkten erledigten, bleibt es oben weiter spannend.

Facebook

14.10. 12:34 lokalsportessen.de

Die U17-Juniorinnen von der SGS Essen haben mit einem gelungen 4:0-Erfolg über Bayer Leverkusen, die Tabellenführung in der Juniorinnen-Bundesliga West/Südwest verteidigt.

Facebook

14.10. 12:19 lokalsportessen.de

Die ETB Wohnbau Baskets haben ihr Match gegen den Tabellenführer aus Iserlohn mit 79:87 verloren. Bis kurz vor dem Ende hielten Joe Hart (Foto li.) und seine Teamkollegen dagegen und hätten gegen das Spitzenteam der Liga sogar gewinnen können. So blieb der großartige Kampf der Baskets am Ende unbelohnt.

Facebook

14.10. 12:02 lokalsportessen.de

Der Handball-Zweitligist TUSEM Essen musste seine erste Heimniederlage in dieser Saison einstecken. In der Sporthalle „Am Hallo“ unterlag die Mannschaft von Trainer Jaron Siewert dem Wilhelmshavener HV knapp mit 28:29 (15:15).

Facebook

12.10. 20:18 lokalsportessen.de

Nachdem der ETB Schwarz-Weiß in der Meisterschaft wegen des Pokalspiels der SSVg Velbert am letzten Wochenende aussetzen musste, steht jetzt die schwere Hürde beim starken Aufsteiger TSV Meerbusch an.

Facebook