Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 T-Shirt FC Kray -Lokal Sport Essen SL

18.09. FC Kray erkämpft 2-2 gegen den FSV Duisburg

Durch zwei späte Treffer des eingewechselten Mohamed Allie, erkämpften sich ie FC Kray - Wild Boys gegen den Ligafavoriten FSV Duisburg ein 2-2 Unentschieden.

Offensiv begannen beide Teams von Anfang an, wobei der FC Kray den besseren Start erwischte und den Gast unter Druck setze. Der Gast aus Duisburg in Person von Enes Balci leistete sich bereits in der 10. Spielminute eine Tätlichkeit und wurde vom gut leitenden Schiedsrichter vollkommen zu Recht des Feldes verwiesen. Wer nun dachte, dass das Spiel gegen 10 Mann leichter werden würde, sah sich schnell eines Besseren belehrt, denn Bayraktar erzielte mit einem Knaller aus 11 Metern die 0-1 Führung für den FSV.

Dieser Treffer lähmte die Wild Boys; die Mannschaft fand nicht ins Spiel und musste in der 36. Minute gar das 0-2 hinnehmen, als Bayraktar einen berechtigten Foulelfmeter verwandelte. Bis zum Halbzeitpfiff tat sich dann nichts Aufregendes mehr, sodass es mit 0-2 in die Kabinen ging.

Das FCK-Trainerteam Isiktas/Kretschmar schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben, stellte taktisch ein wenig um und so bekam der FCK immer besser ins Spiel; der Gast blieb aber bei schnellen Kontern stets gefährlich. Celil Kuzu hatte dann in der 53. Minute die große Chance zum Anschlusstreffer, doch, wie auch immer, bekam FSV-Keeper Marian Ograjensek noch die Hand an den Ball und verhinderte den Einschlag. Trainer Muhammet Isiktas reagierte, brachte in der 71. Minute Mohamed Allie für den unermüdlich rackernden Niko Blaszak und Allie war es, der nur acht Minuten nach seiner Einwechslung den „Dosenöffner“ gab. Eine von Kevin Steuke gut getimte Flanke nickte Mo unter dem Jubel der Krayer Anhänger zum 1-2 in die Maschen.

Die Wild Boys hatten nun „Blut geleckt“; immer wieder setzten sie die konditionell nachlassenden Gäste unter Druck. Und fünf Minuten vor Schluss belohnte sich das Team für seinen Einsatz. Erneut stand Mohamed Allie nach einer Flanke blank im gegnerischen 5-Meter-Raum und netzte zum verdienten 2-2 Ausgleich ein. „In den ersten 15 Minuten haben wir richtig guten Fußball gespielt; dass der FSV quirlige und knallharte Spieler hat, wussten wir im Vorfeld bereits. Nach dem guten Start haben wir dann zu verhalten agiert, aber am Ende haben wir uns, durch eine gute Leistung in der zweiten Halbzeit den Punkt hart erarbeitet. Dauert das Spiel noch 5 Minuten länger, können wir die Partie am Ende vielleicht sogar noch gewinnen“, zeigte sich Trainer Muhammet Isiktas nach dem Schlusspfiff zufrieden.

Das nächste Spiel der Wild Boys findet bereits am kommenden Mittwoch statt. Dann gastiert der FCK um 18:45 Uhr im Kreispokal bei Fatishspor Essen – Kunstrasenplatz Am Hallo.

Facebook News

22.01. 16:59 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen muss mindestens für die kommenden vier Wochen auf Marcel Platzek verzichten.

Facebook

22.01. 10:38 lokalsportessen.de

Am 01. Februar wird um 20 Uhr in der Sporthalle Margarethenhöhe am Lührmannwald 1, das AllbauAllstar Game gespielt. Bei diesem Match, das jetzt bereits zum 8. Mal ausgetragen wird, spielt die Bundesligamannschaft vom TUSEM gegen eine Essener Stadtauswahl die von einem musikalischen Überraschungsgast begleitet wird.

Facebook

21.01. 10:52 lokalsportessen.de

Auch in der Rückrunde der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga setzen die Hot Rolling Bears Essen ihre Siegesserie fort und gewinnen in eigener Halle gegen den Tabellenletzten von ALBA Berlin mit 58:29 (14:10, 13:4, 17:8, 14:7). Da der unmittelbare Verfolger BG Baskets Hamburg patzte, festigen die Bären ihren zweiten Tabellenplatz mit sechs Punkten vor BBC Warendorf.

Facebook

19.01. 16:16 lokalsportessen.de

RWE gewinnt das Testspiel gegen den Landesligisten Überruhr mit 6:1

Facebook

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook