Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Ottmar Hitzfeld - BerndLeukert (IT Vorstand SAP) - Peter Wingen - Gerrit Kremer - Dr. Stephan Osnabrügge (Sepp Herberger Stiftung)-Lokal Sport Essen Carsten Kobow

11.04. TC Freisenbruch mit Sepp Herberger Urkunde Digital ausgezeichnet

Der TC Freisenbruch 1902 e.V. hat am Montagabend den mit 3.000 Euro dotierten Sepp Herberger Urkunde im Mannheimer Rosengarten in der Kategorie Digital überreicht bekommen.

Die DFB nahe Sepp Herberger Stiftung zeichnet jährlich in fünf Kategorien die 15 kreativsten Vereine unter den 24.958 Mitgliedsvereinen des Deutschen Fußballverbands aus.

Als einziger Vertreter aus dem Fußballverband Niederrhein wurde der Essener Kreisligist TC Freisenbruch für seine Idee, die Vereinsführung in die Hände einer Online-Community zu legen, prämiert. Der Verein aus dem Essener Osten ist zu dem auch der einzige Amateurverein aus Deutschlands bevölkerungsreichsten Bundesland NRW das mit dem Preis in diesem Jahr ausgezeichnet wurde.

Die begehrte Urkunde wurde Vereinsvorstand Gerrit Kremer und Entwicklungsleiter Peter Wingen vom zweimaligen Champions-League Gewinner Ottmar Hitzfeld sowie von SAP Vorstand Bernd Leukert überreicht.

Seit rund 1 ½ Jahren entscheidet beim TC Freisenbruch eine Online-Community über die Geschicke des Vereins. Die „Online-Manager“ entscheiden nicht nur über die Aufstellung der Mannschaft, sondern sogar über die Transfers, den Trainerposten und den Etat der kommenden Saison.

Ein Innovatives Konzept das bislang Fußballfans auf fünf Kontinenten begeistern konnte. In der ersten Saison gelang dem Verein mit 14 Punkten Vorsprung sogar der Aufstieg. In der laufenden Saison belegt der TC Freisenbruch einen guten achten Rang im gesicherten Mittelfeld.

Geschäftsführer Gerrit Kremer freut sich über die Auszeichnung „Es ehrt und natürlich, dass die Entscheidung auf den TC Freisenbruch gefallen ist. Das zeigt, dass wir mit unserer Idee den virtuellen Fußballmanager ins echte Leben umzusetzen voll ins Schwarze getroffen haben.“

Bei der Feierstunde, durch die ZDF-Moderator Norbert König führte, waren rund 130 Gäste anwesend, darunter DFB-Präsident Reinhard Grindel, DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge sowie die DFB-Vizepräsidenten Eugen Gehlenborg und Ronny Zimmermann. Darüber hinaus folgten zahlreiche prominente Freunde und Weggefährten der Einladung der Stiftung und kamen zu Ehren der Preisträger in Herbergers Heimatstadt: Ottmar Hitzfeld, Uwe Seeler, Horst Eckel, Otto Rehhagel, Dr. Markus Merk, FIFA-Referee Christian Dingert, Klaus Schlappner, Reinhold Beckmann, Wolfgang Dremmler, Axel Roos, Timo Hildebrand und Ex-Nationalspieler Martin Wagner.

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook