Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Lokalsport-Essen Kreisliga-Lokal Sport Essen SL

23.04. VFB Nord und Katernberg holen sichere Siege

Die beiden Spitzenmannschaften vom VFB Nord und den Sportfreunden Katernberg gehen weiter Kopf an Kopf durch die Liga. Türkyiemspor und Haarzopf bleiben weiter ungeschlagen und für Tura wird es langsam eng im Tabellenkeller.

SGS Schönebeck : DJK/SF Katernberg (2:7)
Eine klare Sache für den Tabellenzweiten aus Katernberg. Bis zur Halbzeit konnte die SGS noch mithalten, dann marschierten die Sportfreunde zu einem ungefährdeten Sieg. Dabei war es vor allem Sertac Tepe, der mit seinen fünf Treffern die SGS fast im Alleingang erledigte. 

FC Saloniki : RuWa Dellwig (1:4)
Für den FC Saloniki war es eine rabenschwarze Woche. Zuerst gab es beim Nachholspiel gegen Katernberg, unter der Woche, eine 1:7 Klatsche und jetzt das 1:4 gegen RuWa Dellwig. RuWa hat damit die 0:5 Pleite aus der vergangenen Woche wieder weg gemacht. Für den Tabellenvierten trafen Marcel Schlomm (15.), Dustin Hoffmann (49.), Dennis Peters (56.) und Ralf Busmann (66.). Für Ergebniskosmetik sorgte Vassilios Kotelis in der 80. Spielminute.

DJK Dellwig : Tura 86 (6:3)
Timo Wolter brachte die Platzherren schon in der 4. Spielminute in Führung. Danach ging Tura durch die Treffer von Jens Burghardt (30), Andre Plauk (32.) und Amin Jaber (44.) mit einer 3:1 Führung in die Kabine. Nach dem Wechsel schenkten die Gastgeber den 86zigern dann allerdings noch fünf Stück ein und drehten das Spiel. Für die Tore im  Minutentakt sorgten Philipp Storek (55.), Dieter Kopka (56.), Timo Wolter (67.) und Dominik Konrad (70. und 88.). Für Tura wird es am Tabellenende langsam wirklich eng. Der Abstand zu den Nichtabstiegsplätzen wird immer größer.

ESC Preußen : Türkiyemspor (1:3)
Türkiyemspor scheint wirklich unschlagbar zu sein. Der 3:1 Sieg bei den Preußen war jetzt bereits das siebzehnte Match ohne Niederlage. Dabei fing es für die Gastgeber, mit dem Führungstreffer durch Sebastian Poschwatta (2.), ganz gut an. Danach setzten aber die Gäste die entscheidenden Akzente. Ferhat Yalcin sorgte in der 33. Spielminute für den 1:1 Pausenstand. Soner Topra (69.) und Hüseyin Colak (81.) machten dann im zweiten Durchgang den 3:1 Sieg klar.

Tgd Essen West : SF Altenessen (3:0)
Mit drei Treffern in der zweiten Halbzeit hat die Tgd Essen West die Negativserie von zuletzt zwei Niederlagen in Folge gestoppt. Robert Pijowczyk (62. und 90.) und Youga Blondo (82.) sorgten für das drei Punkteerlebnis. Die Sportfreunde können trotz der Niederlage einen vier Punkteabstand zur Abstiegszone halten.

SUS Haarzopf : FC Stoppenberg (4:1)
SuS Haarzopf reitet weiter auf der Erfolgswelle. Seit jetzt sechs Spielen ist der Tabellenfünfte jetzt ungeschlagen. Den Sieg gegen den dreizehnten aus Stoppenberg brachte Haarzopf durch die Treffer von Jonas Strupat (6. und 56.), Marvin Janfelder (18.) und Heiko Maek (65.) in trockene Tücher. Den Anschlusstreffer zum zwischenzeitlichen 2:1 erzielte Gullit Koma Okalo für die Gäste.

AL ARZ Essen : VFB Essen Nord (1:5)
Das war so wohl zu erwarten. Beim 5:1 hat der Tabellenführer der Kreisliga Nord gezeigt wo der Torhammer hängt. Karlo Kressevljak brachte den Spitzenreiter in der 14. Spielminute in Führung. Danach war allerdings erst mal Torpause angesagt. Die dauerte dann bis zur 53. Minute und wurde beendet durch den Treffer von Kai Hoffmann. Danach fielen die Tore dann mehr oder weniger im Minutentakt. Kim Dudek traf in der 56., Jeff Muniri Haruna in der 61. und Kai Hoffmann noch mal in der 65. Spielminute.Für AL-ARZ traf Mohammed Hab in der 67. Spielminute durch einen Foulelfmeter. 

 

Facebook News

19.07. 13:09 lokalsportessen.de

Was für ein Erfolg für die Essener Strauße. Die Swingolfer vom 1. SGC Essen haben bei den Deutschen Einzel- und Doppel-Meisterschaften wieder überragend gespielt. Gleich vier Mal wurden die Pokale im Einzel und dreizehn Mal im Doppel an Essener Spielerin und Spieler übergeben.

Facebook

19.07. 12:44 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen lädt am kommenden Samstag zur Saisoneröffnung ein. Zum Fußballjahres-Auftakt begrüßt RWE seine Fans am Samstag mit einer großen Saisoneröffnung. Neben sportlicher Spannung gibt es an der Hafenstraße ein buntes Rahmenprogramm.

Facebook

19.07. 12:35 lokalsportessen.de

Nachdem in den zwei vergangenen Wochen die Gruppenregatten in den vier Regionen Nord, Ost, Süd und West durchgeführt wurden, stehen nun die Teilnehmer für „Die Finals. Berlin 2019“ am 03. und 04. August fest. Mit dabei sind die Essenerin Caroline Arft und die beiden Essener Max Rennschmidt (Foto re. neben Teamkollege Max Hoff) und Tobials-Pascal Schultz.

Facebook

19.07. 12:11 lokalsportessen.de

Am kommenden Samstag (20.07.) wird die 12. Steeler Fußballmeisterschaft angepfiffen. Ausrichter des Turniers ist der SV Leithe 19/65, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert. Das Eröffnungsspiel bestreiten der Gastgeber und der ESG 99/06. Anpfiff ist morgen um 13 Uhr an der Wendelinstraße. Das Finale wird am Sonntag, den 04. August an gleicher Stelle ausgetragen.

Facebook

18.07. 10:27 lokalsportessen.de

Sehr zufrieden waren die Veranstalter des Vereins RuWa Dellwig sowie alle mitwirkenden Mitarbeiter der Stadtwerke Essen und der Allbau mit der Resonanz auf den ersten RuWa-Familientag, im Freibad Dellwig. Exakt 1097 Besucher wollten beim ersten Familienfest und der Spieleolympiade dabei sein.

Facebook

15.07. 15:29 lokalsportessen.de

Es hat schon Tradition, das sich die Vorschulkinder des Ev. Familienzentrums Essen-Rüttenscheid, Kindergarten Julienstraße, kurz vor den Ferien noch einmal sportlichen Herausforderungen stellen. Deshalb wurde auch in diesem Jahr wieder auf der Schillerwiese die jährliche Kindergarten-Olympiade durchgeführt. Auf dem Fotos sind die sechs erfolgreichen Olympia-Teilnehmer nach der Siegerehrung zu sehen: (v. l.) Adrian, Minou, Sophia, Thea und Jamie mit Erzieherin Andrea Steinbach und Sport-Übungsleiter Rainer Grebert.

Facebook