Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

13.05. VFB Nord baut Vorsprung aus

Am drittletzten Spieltag der Kreisliga Nord hat es ordentlich gescheppert. In den acht Partien hat es an diesem Wochenende insgesamt 44 Mal geklingelt. Dabei hat der Tabellenführer vom VFB Essen Nord einen großen Sprung in Richtung Meisterschaft gemacht.

FC Saloniki : Tgd Essen West (6:1)
Mit dem 1:0 für die Hausherren hielt sich das muntere Toreschiessen bis zur Halbzeit noch in Grenzen. Danach hatte der FC Saloniki allerdings gefallen am Torjubel gefunden und legte noch fünf Buden nach. Die Tgd Essen West kam nur in der 56. Spielminute zum Ehrentreffer.

Türkiyemspor : Tura 86 (5:1)
Türkiyemspor steht auf Rang drei mit nur noch vier Punkten Abstand zum Relegationsplatz. Dabei hat der Tabellendritte sogar noch ein Spiel weniger auf der Uhr als der aktuelle Zweite aus Katernberg. Für Tura wird es langsam ganz dunkel, der Abstand zum ersten Nichtabstiegsplatz beträgt satte fünf Punkte.

RuWa Dellwig : DJK SG Altenessen (10:1)
Der Tabellenvierte von RuWa Dellwig hat dem Abstiegskandidaten aus Altenessen richtig einen eingeschenkt. Dabei hat RuWa die Tore, mit je fünf Buden, schön auf beide Halbzeiten verteilt. Altenessen steht auf dem Abstiegsrelegationsplatz , hat aber noch Chancen auf den direkten Klassenerhalt.

Haarzopf : DJK SF Katernberg (1:1)
Der Punktverlust tut weh. Die Sportfreunde aus Katernberg haben, zwei Spieltage vor Saisonende wohl die Meisterschaft vergeigt. Haarzopf bleibt weiter auf der Erfolgswelle und hat jetzt zum neunten Mal in Folge nicht mehr verloren. Simon Streich brachte Haarzopf in der 30. Minute in Führung. Acht Minuten später traf Haarzopf zum zweiten Mal, allerdings in den eigenen Kasten. Katernberg muss jetzt aufpassen, das zumindest der zweite Tabellenplatz, der zur Relegation reicht, nicht in Gefahr gerät.

SF Altenessen : ESC Preußen (2:1)
Beide Mannschaften stehen im Mittelfeld, weit weg von gut und Böse. Die Sportfreunde belegen Platz neun, die Preußen stehen auf Platz acht.

VFB Nord : FC Stoppenberg (7:0)
Der Spitzenreiter vom VFB Nord hat seine Hausaufgaben souverän abgearbeitet. Durch den Punktverlust des Verfolgers aus Katernberg ist die Meisterschaft so gut wie im Sack. Nord führt mit drei Punkten Vorsprung auf den zweiten Platz, dabei hat der Spitzenreiter noch ein Spiel weniger als die Konkurrenz.

AL ARZ Essen : SGS Schönebeck (2:8)
Die SGS Schönebeck hat es diesmal verstanden, aus einer Halbzeitführung auch einen Sieg zu machen. Beim 7:7 am vergangenen Wochenende reichte eine 7:0 Führung nicht zum Sieg. AL ARZ konnte nur zwei Mal auf sich aufmerksam machen. 

Facebook News

18.11. 19:22 lokalsportessen.de

Während der ESG der erste leichte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen ist, dreht der SC Werden-Heidhausen an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise. Bei Blau-Weiß Mintard II dagegen macht sich Ratlosigkeit breit. Gerade einmal zwei Punkte haben die Mülheimer auf der Habenseite.

Facebook

18.11. 19:16 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat zum dritten Mal in der laufenden Saison was auf die Mütze bekommen. Weil der Tabellenzweite aus Mintard aber auch schon wieder verloren hat, bleiben die Adler auf dem Tabellengipfel. Mannschaft der Stunde ist die SpVgg Steele, die Mintard mit 5:1 vom Platz gewischt hat.

Facebook

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook