Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

23.03. Der 21. Spieltag

Große Überraschungen sind am diesem Spieltag in der Kreisliga Nord eher nicht zu erwarten. Der Spitzenreiter von Essen Nord spielt bei den Sportfreunden Altenessen, der zweitplatzierte von RuWa Dellwig hat spielfrei und der Tabellendritte von DJK SF Katernberg muss zum Abstiegskandidaten von DJK SG Altenessen. 

SGS Essen : ESC Preußen
Die SGS Essen Schönebeck steht zwar „nur“ auf Rang fünf der Tabelle, gehört aber in vielen Bereichen zu den Top Teams der Kreisliga Nord. Die Offensive der SGS ist die Treffsicherste aller Teams. Das liegt sicher auch an Mahmoud Ibrahim, dem zur Zeit besten Torschützen der Liga. Auch in der Heimtabelle liegt die SGS ganz vorne, die meisten Punkte holt das Team auf eigenem Platz. Das dürfte sich für den kommenden Gast vom ESC Preußen alles andere als Verheißungsvoll anhören. Aber, die Preußen haben am vergangenen Wochenende, mit dem 6:1 Sieg über den FC Stoppenberg, auch ganz gut hingelangt. Das Spiel fünf gegen sieben verspricht spannend zu werden.

DJK Dellwig : FC Stoppenberg
Wenn der FC Stoppenberg auf Reisen geht, dann bringt er meistens Geschenke mit. Der FC gehört nämlich Auswärts zu den Punktelieferanten der Liga. Bisher hat das Team in der Fremde gerade mal läppische 4 Punkte eingefahren. Das dürfte Musik in den Ohren der schlechtesten Heimmannschaft Liga sein. Das Team von DJK Dellwig hat zu Hause gerade mal drei Punkte geholt.  Kuriose Vorzeichen im Duell der Minimalisten. Wenn hat nicht gegen kann nicht spielt, kommt meisten ein Unentschieden dabei raus. Mal sehen was Sonntag passiert.

Tgd Essen West : Tura 86
Bei der Tgd Essen West wird sich der Adrenalinspiegel beim kommenden Gegner auch nicht sonderlich erhöhen. Auch die Mannschaft von Trainer Dennis Hermann in den vergangenen vier Spielen nur drei Punkte eingefahren hat, sollten die Kräfteverhältnisse gegen Tura 86 klar sein. Die  86.ziger stehen ganz tief im Tabellenkeller und warten seit vier Spielen auf einen Sieg. Dazu kommt die eklatante Auswärtsschwäche. Fünf Punkte auf fremdem Platz, das ist kein Wert der Angst macht.

DJK SG Altenessen : DJK SF Katernberg
Mit 62 Gegentreffern ist die Altenessener Abwehr löchrig wie ein Käse. Wenn dann die drittbeste Offensive (48 Tore) ihren Besuch angekündigt, dürfte eigentlich klar sein was passiert. Alles andere als ein Sieg für die Sportfreunde aus Katernberg wäre eine echte Überraschung.

Essen Nord : SF Altenessen
Ohne großartige Überraschungen dürfte auch diese Partie verlaufen. Der Tabellenführer von Essen Nord spielt konstant wie ein Uhrwerk und hat seit acht Spielen am Stück nicht mehr verloren. Von so einer Bilanz können die Sportfreunde nur träumen. In den vergangenen acht Partien gab es für Altenessen zwei Siege, zwei unentschieden und vier Niederlagen. Kaum zu glauben, das der Tabellenführer da was anbrennen lässt.

AL ARZ Essen : Türkiyemspor
Im Duell zwischen dem Tabellenvierten von Türkiyemspor und dem neunten von AL ARZ Essen dürften die Weichen eigentlich auch schon gestellt sein. Türkiyemspor hat jetzt schon seit elf Spielen nicht mehr verloren. AL ARZ hat sich mit dem Sieg am vergangenen Spieltag gegen Tura 86 ein bisschen frischen Wind geholt. Ob das reicht um zum großen Wurf auszuholen ist fraglich.

SuS Haarzopf : FC Saloniki
In diesem Match ist alles drin. Haarzopf steht auf Platz acht, Saloniki auf Rang zehn. Das Hinspiel endete 1:1 unentschieden. Was ein bisschen für den FC Salokiki spricht ist die Heimschwäche von SuS Haarzopf. Gerade mal vier Punkte hat das Team von Trainer Andreas Höbusch auf eigenem Platz geholt. Auf der anderen Seite darf Saloniki auch nicht gerade als die Auswärtsrakete der Liga bezeichnet werden. Ein Spiel das spannend werden könnte. 

Facebook News

19.07. 13:09 lokalsportessen.de

Was für ein Erfolg für die Essener Strauße. Die Swingolfer vom 1. SGC Essen haben bei den Deutschen Einzel- und Doppel-Meisterschaften wieder überragend gespielt. Gleich vier Mal wurden die Pokale im Einzel und dreizehn Mal im Doppel an Essener Spielerin und Spieler übergeben.

Facebook

19.07. 12:44 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen lädt am kommenden Samstag zur Saisoneröffnung ein. Zum Fußballjahres-Auftakt begrüßt RWE seine Fans am Samstag mit einer großen Saisoneröffnung. Neben sportlicher Spannung gibt es an der Hafenstraße ein buntes Rahmenprogramm.

Facebook

19.07. 12:35 lokalsportessen.de

Nachdem in den zwei vergangenen Wochen die Gruppenregatten in den vier Regionen Nord, Ost, Süd und West durchgeführt wurden, stehen nun die Teilnehmer für „Die Finals. Berlin 2019“ am 03. und 04. August fest. Mit dabei sind die Essenerin Caroline Arft und die beiden Essener Max Rennschmidt (Foto re. neben Teamkollege Max Hoff) und Tobials-Pascal Schultz.

Facebook

19.07. 12:11 lokalsportessen.de

Am kommenden Samstag (20.07.) wird die 12. Steeler Fußballmeisterschaft angepfiffen. Ausrichter des Turniers ist der SV Leithe 19/65, der in diesem Jahr sein 100jähriges Bestehen feiert. Das Eröffnungsspiel bestreiten der Gastgeber und der ESG 99/06. Anpfiff ist morgen um 13 Uhr an der Wendelinstraße. Das Finale wird am Sonntag, den 04. August an gleicher Stelle ausgetragen.

Facebook

18.07. 10:27 lokalsportessen.de

Sehr zufrieden waren die Veranstalter des Vereins RuWa Dellwig sowie alle mitwirkenden Mitarbeiter der Stadtwerke Essen und der Allbau mit der Resonanz auf den ersten RuWa-Familientag, im Freibad Dellwig. Exakt 1097 Besucher wollten beim ersten Familienfest und der Spieleolympiade dabei sein.

Facebook

15.07. 15:29 lokalsportessen.de

Es hat schon Tradition, das sich die Vorschulkinder des Ev. Familienzentrums Essen-Rüttenscheid, Kindergarten Julienstraße, kurz vor den Ferien noch einmal sportlichen Herausforderungen stellen. Deshalb wurde auch in diesem Jahr wieder auf der Schillerwiese die jährliche Kindergarten-Olympiade durchgeführt. Auf dem Fotos sind die sechs erfolgreichen Olympia-Teilnehmer nach der Siegerehrung zu sehen: (v. l.) Adrian, Minou, Sophia, Thea und Jamie mit Erzieherin Andrea Steinbach und Sport-Übungsleiter Rainer Grebert.

Facebook