Werbung

Werben bei LokalSport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kettwig-Lokal Sport Essen SL

14.11. Heisingen siegt im Spitzenspiel

Mehr Spitzenspiel geht eigentlich nicht, wenn der Tabellenerste beim Tabellenzweiten antreten muss. Der FSV Kettwig hätte mit einem Sieg gegen den Heisinger SV punktgleich ziehen können, aber am Ende siegte der HSV verdient mit 0:1.

In der ersten Halbzeit duellierten sich beide Mannschaften über weite Strecken im Mittelfeld, mit einem leichten Chancenplus für den Heisinger SV. Kurz vor der Pause hatte der FSV seine größte Chance, aber HSV-Keeper Chris Kröhnert könnte diese entschärfen. Folgerichtig ging es mit 0:0 in die Pause. Im zweiten Durchgang wurde die Heisinger offensiver und Erhan Azatoglu erzielte das Tor des Tages in der 59. Minute. Der HSV war ab da spielbestimmend und dem FSV fiel wenig nach vorne ein. Nach einer kurzen Drangphase der Kettwiger zwischen der 70. und 75. Minute, die der HSV unbeschadet überstand, operierten die Kettwiger danach nur noch mit langen Bällen. Am Ende sprang so ein ungefährdeter 0:1 für den Tabellenführer heraus. „Der Platz war in einem super Zustand und man hat gemerkt das der Erste gegen den Zweiten spielt. Es war ein gutes Fußballspiel, dass wir verdient mit 1:0 gewonnen haben“, zeigte sich HSV-Trainer Sascha Behnke nach dem Spiel zufrieden. Durch den Erfolg haben die Heisinger 6 sechs Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten, der aktuell SG Kupferdreh-Byfang heißt, aber punktgleich mit dem FSV Kettwig ist.

Das die SG Kupferdreh-Byfang den zweiten Tabellenplatz erklimmen konnte, lag an einem ungefährdeten Sieg gegen die Sportfreunde 07. Bereits zur Halbzeit führten die KuBy´s mit 5:0. Im zweiten Durchgang nahm die Wüsten-Elf dann etwas das Tempo raus, so dass am Ende ein 7:1 für die SGKB heraussprang.

Neuer Tabellenvierter ist der TC Freisenbruch der sich bei Fortuna Bredeney mit 1:7 durchsetzte. Bereits nach 26 Sekunden gab es einen berechtigten Handelfmeter, den Christian Cronberger sicher zum 0:1 verwandelte. Nur fünf Minuten später gab es Elfmeter für die Fortunen, aber Markus Dymala scheiterten am starken TCF-Keeper Andy Wehmöller. Zur Halbzeit konnten die Freisenbrucher auf 0:4 erhöhen. Vor allem Christian Cronberger und Tim Stränger, die je drei Treffer erzielten und der starke Keeper Andy Wehmöller hatten großen Anteil am Auswärtserfolg für den Aufsteiger TC Freisenbruch.

Der SV Burgaltendorf II hat verdient mit 1:4 gegen den SuS Niederbonsfeld gewonnen. Bei den personell gebeutelten Hattinger, setzte sich sogar Trainer Stefan Kronen auf die Bank, wechselte sich aber nicht ein. Sebastian Korstick (17.) und Marco Neuhaus (24.) sorgten für eine verdiente 0:2 Halbzeitführung für den SVB II. Der SuS agierte harmlos und war über weite Strecken planlos, so dass Jan Baumann (59.) auf 0:3 erhöhen konnte. In der 71. Minute deziemierten sich die Bonsfelder durch eine Gelb-Rote Karte. Jan Baumann (75.) erzielte kurz danach das 0:4. Beim SuS reichte es nur noch zum Ehrentreffer durch Philipp Lindemann (77.).

Der SV Preußen Eiberg steckt tief im Abstiegskampf und belegt aktuell den Relegationsplatz. Mit Carlo Allievi soll nun ein neuer Trainer das Ruder am Sachsenring herumreißen, aber Allievis Einstand ging gegen den SC Werden-Heidhausen daneben. Mit 4:1 mussten sich die Preußen dem SCWH geschlagen geben. Damit beträgt der Abstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz bereits vier Punkte.

Nur einen Punkt hinter den Preußen rangiert aktuell der SV Leithe, der die Sportfreunde Niederwenigern II empfing. Niklas Winter (11.) brachte den SVL früh in Führung und die hielt bis zur Pause. Im zweiten Durchgang sahen die rund 20 Zuschauer dann ein torreiches Spiel. Luca Jürgen Margref (46.) und Matthias Hendricks (55.) drehten die Partie zu Gunsten des SFN II. Kurz darauf traf Patrick Zeitz (64.) zum 2:2. Innerhalb von 4 Minuten erhöhte der SFN II kurz darauf auf 2:5. Moritz Schönert (66./70) und Matthias Hendricks (68.) trafen für die Sportfreunde. Tayfun Sarioglu (74.) konnte zwar per Strafstoß noch auf 3:5 verkürzen, dabei blieb es aber auch.

Die Essener SG setzte sich gegen die Reserve von Blau-Weiß Mintard mit 3:0 durch. Nico Goronzy (18.) und Antonios Bingker (27.) sorgten für eine komfortable 2:0 Führung zur Halbzeit. Jan-Lukas Lippeck (80.) legte mit seinem Treffer zum 3:0 noch einmal nach. Damit springt die ESG auf Platz fünf in der Tabelle mit einem Punkt Rückstand auf den TC Freisenbruch, aber die ESG hat ein Spiel weniger.

Facebook News

15.11. 09:24 lokalsportessen.de

U17-Mädchen erhalten Auszeichnung für die fairste Mannschaft in der B-Junioren-Niederrheinliga der Saison 2016/2017. In Anwesenheit von Staffelleiter Herrn Bimbach wurde die aktuelle U17-Niederrheinliga-Mannschaft des FC Kray mit dem FairPlay Preis des Fußballverbandes Niederrhein ausgezeichnet.

Facebook

14.11. 20:21 lokalsportessen.de

Im Rollstuhlbasketball wurde am vergangenen Wochenende die erste Hauptrunde im DRS-Pokal (vergleichbar mit dem DFB-Pokal im Fußball) ausgespielt. Die Hot Rolling Bears Essen hatten mit dem Erstligisten Hannover United gleich ein schweres Los erwischt und verloren erwartungsgemäß mit 44:73 (11:18, 10:15, 16:20, 7:20).

Facebook

14.11. 10:07 lokalsportessen.de

Mehr Spitzenspiel geht eigentlich nicht, wenn der Tabellenerste beim Tabellenzweiten antreten muss. Der FSV Kettwig hätte mit einem Sieg gegen den Heisinger SV punktgleich ziehen können, aber am Ende siegte der HSV verdient mit 0:1.

Facebook

12.11. 13:34 lokalsportessen.de

32. Spielminute: RWE baut die Führung aus. Nach einer Ecke von der linken Seite kommt Marcel Platzek mit dem Kopf an den Ball und erhöht auf 2:0. RWE hat das Match bisher komplett unter Kontrolle. Die Gäste aus Düsseldorf laufen zum größte Teil nur der Pille hinterher.

Facebook

12.11. 13:17 lokalsportessen.de

15. Minute: RWE geht mit 1:0 in Führung. Kai Pröger nutzt einen Fehler in der Fortuna-Abwehr zum Führungstreffer. Vor dem Strafraum verlieren die Gäste den Ball, Pröger geht alleine auf die Reise und netzt zur 1:0 Führung ein.

Facebook

11.11. 16:34 lokalsportessen.de

Die SGS Essen hat die erste Neuverpflichtung für die kommende Saison perfekt gemacht: Die Ruhrstädterinnen und U19-Nationalspielerin Lena Oberdorf haben sich auf einen Dreijahresvertrag bis zum 30. Juni 2021 geeinigt. Das Nachwuchstalent läuft derzeit noch für die B-Junioren der TSG Sprockhövel in der Landesliga auf und wird ab Sommer 2018 zum Verein aus der Ruhrmetropole stoßen.

Facebook