Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

23.03. SGS gegen Sand

Am kommenden Sonntag empfängt die SGS Essen im Rahmen des 15. Spieltags der Allianz Frauen-Bundesliga den SC Sand. Anstoß zu der Partie ist um 14 Uhr im Stadion Essen. 

In bislang sieben Aufeinandertreffen ging die Elf von der Ardelhütte viermal als Sieger vom Platz (zwei Remis, eine Niederlage). Im heimischen Stadion Essen ist man gegen den SC Sand zudem ungeschlagen und blieb im direkten Duell bereits dreimal ohne Gegentreffer. Für den Aufsteiger von 2014 stehen zwar bereits zwei Teilnahmen am DFB- Pokalfinale zu Buche. Dieses Jahr unterlag man jedoch im Viertelfinale dem VfL Wolfsburg – genau jener Mannschaft, auf die die SGS Essen Mitte April im Semifinale treffen wird.

Cheftrainer Daniel Kraus muss weiterhin auf Ramona Petzelberger, Alida Dzaltur sowie Jil Strüngmann verzichten. Für die ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Kirsten Nesse käme ein Einsatz noch zu früh, Nina Brüggemann wird dagegen voraussichtlich erneut zum Kader gehören.

Auf jeden Fall herrscht große Vorfreude an der Ardelhütte: „Nach dem kurzfristigen witterungsbedingten Ausfall unseres Auswärtsspiels in Hoffenheim freuen wir uns jetzt auf das anstehende Heimspiel gegen den SC Sand. Mein Trainerkollege Sascha Glass hat das Team zwar erst im vergangenen Sommer übernommen, man kann allerdings bereits eine klare Handschrift erkennen. Die Mannschaft hat mehr Ballbesitzphasen, steht defensiv kompakt und verfügt mit Nina Burger über eine sehr gefährliche Stürmerin. Für uns wird es im Vorfeld dieses Spiels darum gehen, die vielen guten Momente des Pokalspiels gegen Freiburg wieder präsent in die Köpfe zu bekommen und diese Dinge dann ebenso im Spiel gegen Sand erneut auf den Platz zu bringen. Auch im Pokalspiel haben wir wieder, wie schon gegen Köln, eine tolle Moral bewiesen. Unsere gesamte Mannschaft hat belegt, dass bis ganz zum Schluss mit ihr zu rechnen ist und wir Partien auch spät entscheiden können. Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass wir auf einen Gegner auf Augenhöhe treffen. Doch wir wollen unseren sechsten Platz behaupten und die drei Punkte in Essen behalten,“ so Trainer Daniel Kraus.

SGS-Spielerin Lea Schüller: „Wir gehen mit einem guten Gefühl und viel Schwung aus dem Pokalspiel gegen Freiburg in die kommende Begegnung gegen den SC Sand. Dabei wollen wir genauso wie zuletzt aus einer kompakten Defensive agieren. Im Hinspiel haben wir bereits gezeigt, dass wir auch aus einem Rückstand zurückkommen können. Dazu wollen wir es dieses Mal allerdings nicht kommen lassen und werden von Beginn an hoch fokussiert sein.“ 

Facebook News

22.01. 16:59 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen muss mindestens für die kommenden vier Wochen auf Marcel Platzek verzichten.

Facebook

22.01. 10:38 lokalsportessen.de

Am 01. Februar wird um 20 Uhr in der Sporthalle Margarethenhöhe am Lührmannwald 1, das AllbauAllstar Game gespielt. Bei diesem Match, das jetzt bereits zum 8. Mal ausgetragen wird, spielt die Bundesligamannschaft vom TUSEM gegen eine Essener Stadtauswahl die von einem musikalischen Überraschungsgast begleitet wird.

Facebook

21.01. 10:52 lokalsportessen.de

Auch in der Rückrunde der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga setzen die Hot Rolling Bears Essen ihre Siegesserie fort und gewinnen in eigener Halle gegen den Tabellenletzten von ALBA Berlin mit 58:29 (14:10, 13:4, 17:8, 14:7). Da der unmittelbare Verfolger BG Baskets Hamburg patzte, festigen die Bären ihren zweiten Tabellenplatz mit sechs Punkten vor BBC Warendorf.

Facebook

19.01. 16:16 lokalsportessen.de

RWE gewinnt das Testspiel gegen den Landesligisten Überruhr mit 6:1

Facebook

03.12. 18:08 lokalsportessen.de

In der 2. Rollstuhlbasketball-Bundesliga haben die Hot Rolling Bears Essen am kommenden Wochenende einen dicken Brocken vor der Brust. Die Bären reisen als Tabellenzweiter zum Spitzenreiter nach Rahden.

Facebook

03.12. 17:57 lokalsportessen.de

Acht Sekunden vor Schluss steht es 22:22 - und die SG Überruhr bekommt einen Strafwurf zugesprochen. Das die Mannschaft von Trainer Sebastian Vogel dann noch verliert, ist kaum zu glauben, aber wahr.

Facebook