Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 SGS Fußball Titelbild-Lokal Sport Essen SL

23.03. SGS gegen Sand

Am kommenden Sonntag empfängt die SGS Essen im Rahmen des 15. Spieltags der Allianz Frauen-Bundesliga den SC Sand. Anstoß zu der Partie ist um 14 Uhr im Stadion Essen. 

In bislang sieben Aufeinandertreffen ging die Elf von der Ardelhütte viermal als Sieger vom Platz (zwei Remis, eine Niederlage). Im heimischen Stadion Essen ist man gegen den SC Sand zudem ungeschlagen und blieb im direkten Duell bereits dreimal ohne Gegentreffer. Für den Aufsteiger von 2014 stehen zwar bereits zwei Teilnahmen am DFB- Pokalfinale zu Buche. Dieses Jahr unterlag man jedoch im Viertelfinale dem VfL Wolfsburg – genau jener Mannschaft, auf die die SGS Essen Mitte April im Semifinale treffen wird.

Cheftrainer Daniel Kraus muss weiterhin auf Ramona Petzelberger, Alida Dzaltur sowie Jil Strüngmann verzichten. Für die ins Mannschaftstraining zurückgekehrte Kirsten Nesse käme ein Einsatz noch zu früh, Nina Brüggemann wird dagegen voraussichtlich erneut zum Kader gehören.

Auf jeden Fall herrscht große Vorfreude an der Ardelhütte: „Nach dem kurzfristigen witterungsbedingten Ausfall unseres Auswärtsspiels in Hoffenheim freuen wir uns jetzt auf das anstehende Heimspiel gegen den SC Sand. Mein Trainerkollege Sascha Glass hat das Team zwar erst im vergangenen Sommer übernommen, man kann allerdings bereits eine klare Handschrift erkennen. Die Mannschaft hat mehr Ballbesitzphasen, steht defensiv kompakt und verfügt mit Nina Burger über eine sehr gefährliche Stürmerin. Für uns wird es im Vorfeld dieses Spiels darum gehen, die vielen guten Momente des Pokalspiels gegen Freiburg wieder präsent in die Köpfe zu bekommen und diese Dinge dann ebenso im Spiel gegen Sand erneut auf den Platz zu bringen. Auch im Pokalspiel haben wir wieder, wie schon gegen Köln, eine tolle Moral bewiesen. Unsere gesamte Mannschaft hat belegt, dass bis ganz zum Schluss mit ihr zu rechnen ist und wir Partien auch spät entscheiden können. Der Blick auf die Tabelle zeigt, dass wir auf einen Gegner auf Augenhöhe treffen. Doch wir wollen unseren sechsten Platz behaupten und die drei Punkte in Essen behalten,“ so Trainer Daniel Kraus.

SGS-Spielerin Lea Schüller: „Wir gehen mit einem guten Gefühl und viel Schwung aus dem Pokalspiel gegen Freiburg in die kommende Begegnung gegen den SC Sand. Dabei wollen wir genauso wie zuletzt aus einer kompakten Defensive agieren. Im Hinspiel haben wir bereits gezeigt, dass wir auch aus einem Rückstand zurückkommen können. Dazu wollen wir es dieses Mal allerdings nicht kommen lassen und werden von Beginn an hoch fokussiert sein.“ 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook