Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Frauenbundesliga Spielball 2017-Lokal Sport Essen SL

16.11. SGS Essen empfängt Double - Gewinner VfL Wolfsburg

Am kommenden Sonntag, dem 19. November 2017, empfängt die SGS Essen am neunten Spieltag der Allianz Frauen-Bundesliga den aktuellen Double-Champion VfL Wolfsburg. Anstoß zu dieser Partie ist aufgrund der Liveübertragung im Entertain-Portal bei Telekom Sport um 15.00 Uhr im Stadion Essen (Hafenstraße 97a, 45356 Essen).

Nach dem knappen 1:0-Erfolg über den 1. FFC Frankfurt am vergangenen Wochenende belegen die Wölfe aktuell den zweiten Tabellenplatz (19 Punkte). Insbesondere die 22 geschossenen Tore zeugen von einer starken Offensive. Daneben weiß sich Neu-Trainer Stephan Lerch ebenso auf seine Defensive zu verlassen: In immerhin fünf VfL-Begegnungen konnte Nationaltorhüterin Almuth Schult bereits die „weiße Weste“ wahren.

Die Statistik spricht deutlich für den Club aus Niedersachsen: In 24 Liga-Spielen ging der dreimalige deutsche Meister 14 Mal siegreich vom Platz (bei sechs Essener Erfolgen sowie 4 Remis). Der letzte SGS-Punktgewinn liegt bereits zehn Partien zurück (0:0, Saison 2012/2013). Zudem erzielten die Schönebeckerinnen in diesem Zeitraum lediglich zwei eigene Treffer. Mit Sarah Freutel steht allerdings noch die Spielerin bei der SGS im Kader, die auch beim letzten Dreifacherfolg der Essenerinnen auf dem Rasen stand (3:2, Saison 2010/2011) und damals sogar einen Doppelpack beisteuerte.

Verzichten muss die SGS Essen weiterhin auf Nina Brüggemann, Kirsten Nesse und Kim Sindermann. Ramona Petzelberger wird nach überstandener Verletzung erneut Spielpraxis in der Regionalliga-Vertretung sammeln. Hier konnte sie bereits am vergangenen Wochenende Einsatzzeit sammeln und steuerte gleich einen Treffer sowie eine Vorlage beim 4:1-Sieg der SGS-U20-Mannschaft bei und befindet sich auf einem guten Weg. Zusätzlich ausfallen wird Sara Doorsoun, die beim Auswärtsspiel in Bremen zur Halbzeit ausgewechselt werden musste. Nach direkter Diagnostik bei SGS-Mannschaftsarzt Dr. Thorsten Späth wurde eine Verletzung am Kapsel-Bandapparat der rechten Schulter festgestellt.
Auch wenn die Reha schon heute startete, wird Doorsoun somit bis auf weiteres ausfallen.

SGS-Cheftrainer Daniel Kraus: „Nachdem wir gegen Potsdam mit viel Leidenschaft einen Punkt erkämpften, haben wir in Bremen, gegen einen guten Aufsteiger, zu wenig Struktur in unserem Spiel gehabt und müssen am Ende mit dem Zähler leben. Schwer wiegt natürlich der Ausfall von Sara Doorsoun.
Dagegen ist Ramona Petzelberger seit kurzem wieder voll im Training. Nach der langen Verletzungszeit gilt es für sie, jetzt wieder den Rhythmus zu finden und Spielpraxis zu bekommen. Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns eine der Top-Mannschaften der Allianz Frauen-Bundesliga. Gespickt mit vielen Nationalspielerinnen vertritt das Team den deutschen Frauenfußball auch auf internationaler Bühne bisher sehr gut. Wenn man auf die Tabelle schaut, ist die Ausgangslage klar:Ein Spit enteam trifft auf eine Mannschaft im Mittelfeld der Liga. Aber machen nicht genau diese Spiele den Reiz aus? Unsere Elf will gemeinsam mit den tollen Fans in unserem Stadion ein intensives Spiel mit großer Stimmung abliefern!“

SGS-Spielerin Marina Hegering: „Werder Bremen war ein erwartet kampfstarker Gegner. Das Unentschieden ging insoweit in Ordnung, wir waren vor dem Tor einfach nicht zwingend genug. Mit dem VfL Wolfsburg erwartet uns jetzt ein komplett anderer Kontrahent, der eine hohe individuelle Qualität besitzt. Wir müssen versuchen, ihnen den Spaß am Spiel zu nehmen und eine immense Teamleistung zeigen, damit wir Wolfsburg ärgern können. Zu Punkten ist nicht unmöglich, aber wir müssen und werden uns auf den VfL bestmöglich einstellen.“

Facebook News

18.11. 19:22 lokalsportessen.de

Während der ESG der erste leichte Befreiungsschlag im Abstiegskampf gelungen ist, dreht der SC Werden-Heidhausen an der Spitze der Tabelle einsam seine Kreise. Bei Blau-Weiß Mintard II dagegen macht sich Ratlosigkeit breit. Gerade einmal zwei Punkte haben die Mülheimer auf der Habenseite.

Facebook

18.11. 19:16 lokalsportessen.de

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat zum dritten Mal in der laufenden Saison was auf die Mütze bekommen. Weil der Tabellenzweite aus Mintard aber auch schon wieder verloren hat, bleiben die Adler auf dem Tabellengipfel. Mannschaft der Stunde ist die SpVgg Steele, die Mintard mit 5:1 vom Platz gewischt hat.

Facebook

12.11. 12:48 lokalsportessen.de

Trotz starker Aufholjagd unterliegt die SG Überruhr in der Handball-Oberliga dem Tabellennachbarn aus Langenfeld mit 20:21 (9:12).

Facebook

12.11. 12:04 lokalsportessen.de

Der Rollstuhlbasketball-Zweitligist Hot Rolling Bears Essen ist in der ersten Hauptrunde des DRS-Pokals gegen den Erstligisten Hannover United mit 39:77 (14:18, 5:21, 15:16, 5:22) ausgeschieden und kann sich nun voll und ganz auf die Punktspiele in der 2. Liga konzentrieren.

Facebook

12.11. 11:37 lokalsportessen.de

Die Essener Röhnradturner (v.l.n.r. Ida Glingener, Finja Süßelbeck, Tami Süßelbeck, Lisa Rohdeder) von der SG Heisingen haben bei den Deutschen Vereins-Mannschaftsmeisterschaften den vierten Platz belegt. Die Meisterschaften sind jedes Jahr ein ganz besonderes Event. In dem ansonsten eher als „Einzelkämpfersportart“ ausgelegten Rhönradsport müssen die Turner hier gemeinsam antreten und ihre beste Leistung für das Team abrufen. Der „Team-Spirit“ bestimmt den Erfolg.

Facebook

12.11. 09:53 lokalsportessen.de

Mit einem klaren und überzeugend herausgespielten 82:62 Erfolg über den SC Rist-Wedel belohnte sich das Team der Baskets endlich auch selber mit einem Sieg nach einem guten Spiel. Hatte man in den letzten Spielen immer wieder Schwächephasen gezeigt, so konnte man diesmal von einer durchweg konzentrierten und fokussierten Leistung reden.

Facebook