Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Ball bein kunstrasen-Lokal Sport Essen SL

07.09. Ergebnisse vom 26. Spieltag

In der Bezirksliga Gruppe 2 behalten der TuSEM, der VFB Frohnhausen und TuS Essen West 81 weiterhin ihr weißen Westen. Die Reserve aus Schonnebeck spielt unentschieden gegen einen Abstiegskandidaten und Phönix verliert gegen ein Kellerkind.

SC Phönix : TSV Union Wuppertal  (0:3)
Der SC Phönix lässt sich vom TSV Union Wuppertal vorführen und verliert zu Hause, gegen den Tabellenvierzehnten feutlich mit 0:3.  Die Gäste siegten durch die Treffer in der 24., 73. und 90. Spielminute

TuS Essen West 81 : SV Velbert (2:2)
Beide Mannschaften behalten ihre Serie. Die 81.ziger sind mit dem 2:2 Unentschieden jetzt fünf Spiele hintereinander ungeschlagen. Die Gäste holen jetzt im fünften Spiel den zehnten Punkt. Beide Teams dürfen sich jetzt auch Tabellennachbarn nennen. TuS Essen West steht jetzt auf Platz sechs und Velbert auf Rang sieben.

TuSEM Essen :  TV Dabringhausen  (4:2)
Der TuSEM hält seine Weste weiter blitz sauber. Der 4:2 Sieg war das fünfte Match am Stück mit voller Punktzahl. Mann des Tages war Maximilian Golz, der in der ersten Halbzeit alle vier Buden für den TuSEM erzielen konnte.  Das erste Mal zappelte die Kugel bereits nach vier Minuten im Gästekasten. Den zweiten Treffer legte Golz in der 12. Spielminute nach. Den Hattrick machte er dann in der 25. Minute perfekt. Den vierten Zacken fürs Torschützenkrönchen holte er sich dann nach 28 Zeigerumdrehungen ab. Die beiden Gegentreffer fielen in der 65. und 67. Spielminute. Der TuSEM klettert auf Platz vier.

Schonnebeck II : SV Jägerhaus (0:0)
Es hat wieder nicht für einen Sieg gereicht. Das Unentschieden gegen den Abstiegsaspiranten vom SV Jägerhaus ist jetzt das sechste Spiel ohne Sieg. Die Reserve aus Schonnenbeck  dümpelt weiter auf Platz neun der Tabelle.

FC Wülfrath : VFB Frohnhausen (1:3)
Alles andere als ein Sieg wäre auch eine Mega Überraschung gewesen. Mit dem 3:1 Sieg ist der VFB jetzt nicht nur seit sieben Spielen ungeschlagen, sondern hat auch noch die 0:2 Heimpleite aus dem Hinspiel wieder gut gemacht. Kevin Zamkiewicz erledigte den Tabellenachten, mit seinen drei Treffern, fast im Alleingang. 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook