Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen

Werbung

Werben bei Lokal Sport-Essen bei Lokal Sport Essen

 

 Kreisliga Titel Kettwig-Lokal Sport Essen SL

11.11. Adler stürzen zum zweiten Mal in Folge

Der Tabellenführer von Adler Frintrop hat die zweite Niederlage hintereinander kassiert. Die Verfolger aus Mintard und Kupferdreh holen Punkte und schließen zum Spitzenreiter auf 

SC Frintrop – DJK Adler Frintrop (3:2)
Was ist denn mit dem Team von Adler Union Frintrop nicht in Ordnung. Bis zum 14. Spieltag flogen die Adler ohne Niederlage durch die Liga und jetzt werden ihnen gleich zum zweiten Mal in Folge die Flügel gestutzt. Und das ausgerechnet im Derby gegen den Lokalrivalen vom SC Frintrop. Die Gastgeber gingen bereits früh durch Reid Osei (7.) in Führung. Christopher Voß war der Mann, der nach einer Stunde für den Ausgleich des Spitzenreiters sorgte. Danach ging es dann rund im Frintrop-Derby. Zuerst legte der SC, durch Asil Gerim (73.), den zweiten Treffer zur weiteren Führung nach, den Yannik Reinders allerdings kurz vor dem regulären Ende noch einmal ausgleichen konnte. Als sich alle wohl schon mit der Punkteteilung abgefunden hatten, sorgte Reid Osei mit dem Siegtreffer doch noch für die faustdicke Überraschung. Der SC Frintrop steht aber trotz des Sieges, weiter ganz unten drin.   

SC Phönix Essen – Schonnebeck II (2:2)
Für die Gastgeber war dies das dritte, für die Gäste bereits das vierte Spiel ohne Niederlage. Die Torgeschichte des Spiels ist schnell erzählt. Die Reserve aus Schonnebeck ging durch ein Eigentor in Führung (26.). Drei Minuten später sorgte Erol Serin für den Ausgleich, bevor Pierre Kretschmann in der 33. Minute die Führung für den SC besorgte. Kurz vor dem Ende (80.) war es dann Andreas Borutta, der der noch einmal die Gäste Jubeln ließ. Trotz des Punktgewinns trudelt Schonnebeck immer weiter in Richtung Abstiegszone. Phönix hat sich auf den zwölften Platz vorgearbeitet.

SSVG Velbert – SV Vogelheim (3:4)
Der Vogelheimer SV hat gerade richtig Tempo aufgenommen. Nach dem überzeugenden Sieg in der vergangenen Woche gegen den tabellenzweiten aus Mintard, folgt jetzt der Arbeitssieg beim Tabellenletzten aus Velbert. Das es am Ende doch noch mal so knapp werden würde, hätte nach der ersten halben Stunde wohl keiner gedacht. Timo Nickel (7., 21.) und Stephan Nachtigal (25.) sorgten im Blitztempo für die 3:0 Führung. Die Gastgeber kamen durch einen Foulelfmeter zum Anschlusstreffer. Nach dem Wechsel verkürzte der Tabellenletzte sogar auf 2:3 (67.). Hasan Beganovic sorgte in der 72. Spielminute mit dem vierten Vogelheimer Treffer für klare Verhältnisse, auch wenn die Gastgeber noch mal auf 3:4 verkürzen konnten.

SG Kupferdreh-Byfang – Mülheimer SV (4:1)
Ein klare Sache für den Tabellendritten von der SG Kupferdreh-Byfang. Max-Kevin Tekoe (17.), Jan Brückner (47.), Matthias Kirchberger (53.) und Daniel Patro (90+1) sorgten für die Trore des Aufsteigers. Die Gäste kamen kurz vor dem Seitenwechsel zum zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer (45.).

VFB Essen Nord – SV Union Velbert (0:4)
Nach dem Sieg am vergangenen Wochenende gegen den Tabellenführer von Adler Frintrop, gab es an diesem Wochenende für den VFB richtig was auf die Ohren.

Mülheimer FC – SpVgg Steele (3:0)
Die Spielvereinigung Steele hat offensichtlich ein wenig Sand im Getriebe. Die Niederlage gegen Mülheim ist jetzt bereits die zweite Klatsche am Stück.

Winfried Kray – TuSEM Essen (6:0)
Es sieht so aus, als würde die Mannschaft vom TuSEM so langsam aber sicher die Lust verlieren. Die Null zu sechs Klatsche war jetzt bereits die fünfte Niederlage in Folge. Winfried Kray hat mit dem Erfolgserlebnis die Talfahrt von zuletzt drei Niederlagen am Stück gestoppt. Yussuf Allouche war mit seinen drei Treffern (47., 57., 60.) Mann des Tages. Mohamed Allouche (35.), Mansur Nassery (70.) und Amir Omairatte (85.) gaben dem TuSEM den Rest.  

TuS Essen West 81 – RW Mülheim (1:1)
Mühsam nährt sich das Eichhörnchen. Aus den vergangenen neun Spielen haben die 81ziger jetzt gerade mal vier schlappe Zähler verbucht.

BW Mintard – Heisinger SV (6:1)
Gegen den Tabellenzweiten kassiert der SV Heisingen die dritte Niederlage in Folge und steht jetzt ganz tief unten im Tabellenkeller.

 

Facebook News

03.09. 12:35 lokalsportessen.de

Um den Spielrhythmus während der Länderspielpause beizubehalten, hat die SGS Essen in der vergangenen Woche gegen Arminia Bielefeld aus der 2. Bundesliga gespielt. Mit dabei war auch wieder Annalena Breitenbach, die seit einem Jahr verletzungsbeding pausieren musste. Das Testspiel gewannen die Essenerinnen mit eins zu null.

Facebook

03.09. 12:10 lokalsportessen.de

Felix Herzenbruch läuft in der aktuellen Saison nicht mehr für Rot-Weiss Essen auf. Der Außenverteidiger wechselt für den Rest der Spielzeit zu Rot- Weiß Oberhausen und kehrt zur kommenden Saison wieder an die Hafenstraße zurück.

Facebook

02.09. 10:04 lokalsportessen.de

Die Frohnhauser Löwen sonnen sich weiter an der Tabellenspitze. Das Team von Trainer Issam Said hat auch das fünfte Spiel der laufenden Saison gewonnen und geht weiter mit blütenweißer Weste durch die Saison. Der ESC Rellinghausen spielt unentschieden, Steele und Burgaltendorf verlieren.

Facebook

02.09. 08:49 lokalsportessen.de

Gegen gut eingestellte Gastgeber vom TB Wülfrath gelang der SG Überruhr ein hauchdünner 22:21 (9:12)-Erfolg. Damit ist aber der Einzug ins Viertelfinale des Verbandspokals gesichert.

Facebook

01.09. 18:36 lokalsportessen.de

Die Vorfreude auf das erste Heimspiel der Saison wurde durch die Nachricht vom Tod des früheren TUSEM-Spielers Stefan Hecker getrübt. Als die Nachricht in der Sporthalle „Am Hallo“ verkündet wurde, herrschte bei vielen Vereinsmitgliedern und Fans tiefe Trauer. Trotzdem schaffte es das Team von TUSEM-Trainer Jaron Siewert, sich auf das Spiel zu konzentrieren und einen sicheren 35:22 Sieg einzufahren.

Facebook

01.09. 18:14 lokalsportessen.de

Rot-Weiss Essen setzt seine Erfolgsserie fort und schlägt den Reviernachbarn aus Oberhausen mit drei zu null. Zum Derby kamen knapp 10.000 Zuschauer, gut die Hälfte davon reiste aus Essen an.

Facebook